Zum Inhalt springen

Header

Video
Kleinflugzeug bei Schaffhausen abgestürzt
Aus Tagesschau Nacht vom 26.08.2016.
abspielen
Inhalt

Panorama Vier Verletzte bei einem Flugzeug-Absturz nahe Schaffhausen

Nahe Schaffhausen ist am Abend ein Kleinflugzeug abgestürzt. Die Insassen überlebten, mussten aber verletzt in ein Spital transportiert werden. Feuerwehren und Rettungsdienste waren im Grosseinsatz.

Ein Kleinflugzeug mit vier Insassen ist am Freitagabend in Löhningen nahe der Stadt Schaffhausen in ein Sonnenblumenfeld abgestürzt. Alle Insassen überlebten den Absturz, wurden aber verletzt in Spitäler gebracht.

Zerstörtes Kleinflugzeug auf einem Feld
Legende: Aus der zerstörten Maschine konnten alle vier Insassen verletzt geborgen werden. Schaffhauser Polizei

Das Flugzeug stürzte aus vorerst ungeklärten Gründen kurz nach dem Start vom Flugplatz Schmerlat in Neunkirch (SH) gegen 19 Uhr ab, wie die Schaffhauser Polizei mitteilte. Es befanden sich eine Frau und drei Männer im Flugzeug. Allesamt wurden sie mit Rettungshelikoptern und Ambulanzen in umliegende Spitäler transportiert. Über die Schwere der Verletzungen machte die Polizei keine Angaben.

Für die Bergung waren rund 80 Personen von Feuerwehren und anderen Rettungsdiensten im Einsatz. Zur Klärung der Unfallursache laufen Ermittlungen.

Jederzeit top informiert!
Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.
Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Push-Mitteilungen aktivieren

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Christoph Wyss  (Schnousi)
    Dazu habe ich aus meiner Feuerwehrzeit (Nicht da wo ich jetzt wohne!) auch ein Müschterli. Die Feuerwehr wurde zu einem brennenden Auto gerufen. Wir waren um die 50 Feuerwehrleute. Für zwei gab es etwas zu tun (Brandbekämpfung), und der Rest konnte nichts tun als zuschauen....
  • Kommentar von Thomas Eigenheer  (Masi)
    Ich staune immer wieder wieviele Leute an Notfalleinsätze rekrutiert werden. Vor 20 Jahren wurden maximal 20 Leute zu einer Notlandung eines Kleinflugzeuges eingesetzt und es ging auch. Wünsche gute Besserung und Gratulation an den Piloten zur geglückten Notlandung.
  • Kommentar von Michelle Frick  (michelle16)
    Guten besserung an alle!