Zum Inhalt springen

Header

Kimono-Trägerin und-träger ziehen 2002 durch die Berner Altstadt. (Symbolbild)
Legende: Gesundes Essen und hochmoderne Medizin machen es möglich: Japans Frauen werden weltweit am ältesten. Keystone
Inhalt

Panorama Von wegen, alter Schwede

Es gibt sie, die Statistik, wo die Schweizer für einmal nicht auf dem ersten Platz liegen. Denn beim Alter sind die Asiaten Spitze.

Mit 86,61 Jahren werden Japanerinnen weltweit am ältesten. 2013 hätten sie das zweite Jahr infolge die höchste Lebenserwartung gehabt, teilte das japanische Gesundheitsministerium mit.

Auf Platz zwei folgten Frauen aus Hong Kong mit 86,57 Jahren, dahinter Spanierinnen (85,13). Bei den Männern sei die Lebenserwartung in Hong Kong am höchsten (80,87), gefolgt von Island mit 80,8 Jahren.

Schweizerinnen hatten 2013 eine Lebenserwartung von 84,71 Jahren und Männer von 79,99 Jahren. In der Statistik der Weltgesundheitsorganisation reicht das immerhin noch für Platz sieben.

Japan seit langem Spitzenreiter bis auf 2011/12

Das Ministerium in Tokio führt die gestiegene Lebenserwartung der Japanerinnen auf verbesserte Behandlungen von Krebs, Herz- und Lungenerkrankungen zurück.

Japanische Frauen hatten die Statistik 26 Jahre lang angeführt, bis sich 2011 wegen des Erdbebens und des Tsunamis mit mehr als 18'500 Toten die Daten drastisch verschlechterten.

Jederzeit top informiert!
Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.
Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

4 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Aktuell sind keine Kommentare unter diesem Artikel mehr möglich.

  • Kommentar von W.Ineichen , Luzern
    Wenn ich lange genug warte, kann ich auch sehr alt werden.
  • Kommentar von i.b , Schattdorf
    Man könnte meinen alt werden sei das Wichtigste. Ich finde viel wichtiger ist die Lebensqualität. Wenn jemand jung stirbt aber ein gutes Leben(wenig krank, gute Freunde, beruflicher Erfolg usw) hatte ist das doch besser als alt zu werden und ein schlechtes Leben(viel krank, Schmerzen, Einsamkeit, usw) haben.
    1. Antwort von Armin Meier , Zürich
      Sie mögen recht haben, aber hier geht es um die durchschnittliche Lebenserwartung. Das heisst, dass die, die ein gutes Leben führen, wenig krank sind, gute Freunde haben genau dies im Durschnitt länger geniessen können.
  • Kommentar von Hans Knecht , Torny
    Da gab es vor ein paar Jahren einen Artikel, dass in Japan die Behörden mal den persönlichen Kontakt zu den Pensionären suchten, aber die Pensionäre nicht auffindbar waren. Da stellte sich die Frage wer das Geld kassierte. So kann man in der Statistik auch eine hohe Lebensewartung ausweisen.