Zum Inhalt springen

Legendenstatus zementiert «Von welchem Planeten ist Federer eigentlich?»

Roger Federer ist einfach nicht zu stoppen. Im Miami-Final lässt er Rafael Nadal keine Chance und gewinnt 6:3, 6:4. Es war bereits der dritte Turniersieg für den 35-Jährigen in dieser Saison nach den Erfolgen bei den Australian Open in Melbourne und in Indian Wells. Im Netz wird der «Greatest Of All Time», kurz «Goat», als Held gefeiert.

Ja, von welchem Planeten ist Fedi eigentlich?

Elf Jahre nach seinem letzten Miami-Sieg ist Federer zurück:

Wahrscheinlich würde er jetzt auch im Quidditch gewinnen.

2017? Läuft bei Roger.

Allmählich hat er schwer zu ziehen.

Die Konkurrenz kommt nicht mehr mit:

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

4 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.