Zum Inhalt springen

Winterliche Verhältnisse Viel Blechschaden auf Schweizer Strassen

Legende: Video Chaos nach Schneefall abspielen. Laufzeit 01:04 Minuten.
Aus Tagesschau vom 09.12.2017.
  • Schnee bis in die Niederungen sorgt in der Schweiz für winterliche Verhältnisse. Vor dem Mittag kam es auf der A3 bei Thalwil (ZH) zu einer Massenkarambolage mit sechs Fahrzeugen. Drei Personen wurden leicht verletzt.
  • Auch andernorts führten die Strassenverhältnisse zu zahlreichen Verkehrsunfällen mit Blechschäden. Bei einem Unfall zwischen Frauenfeld (TG) und Matzingen (TG) wurde bei einem Unfall ein 47-Jähriger verletzt. Er musste vom Rettungsdienst ins Spital gebracht werden.
  • Im Kanton Bern gab es seit Freitagabend rund 50 Unfälle. Dabei wurden vier Personen leicht verletzt, wie die Kantonspolizei Bern über Twitter mitteilte.
  • Auch die A12 musste am Freitagabend vorübergehend gesperrt werden. Mehrere Autos und Lastwagen hatten sich auf der verschneiten Fahrbahn bei Matran (FR) quergestellt. Andere Fahrzeuge konnten nicht mehr passieren, bis die Fahrbahn vom Schnee befreit und gesalzen war.
  • Gemäss SRF Meteo bleibt es auch heute kalt. Die Höchsttemperaturen liegen zwischen -1 und +3 Grad. Gebietsweise fällt vorübergehend Schnee – trotz einzelnen sonnigen Abschnitten.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

11 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Olaf Schulenburg (freier Schweizer)
    Die Unfehlbarkeit des eigenen Fahrens und die Überlegenheit des eigenen Autos, und schon kann ich fahren wie ich will: kein Abstand halten, überhöhtes Tempo, aggressives rechts - Überholen ohne zu blinken und notabene alles mit der Hand am Natel. Anstatt die Autobahnen trocken zu salzen wäre es gescheiter, viel, viel mehr und striktere Kontrollen durch zu führen um die Leute die anständig fahren zu beschützen. Und zwar nicht nur im Winter sondern das ganze Jahr hindurch.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Katharina Studer (gino)
    Autofahrer, die einem am Hintern hängen bei diesen Verhältnissen mit Schnee und Eis... mit über 100 über die Autobahn blochen... auf einer sehr kurvenreichen Strasse sich nicht anpassen... und danach steil rauf katapultiert über ein kleines Hügelbord in einem Bach landen neben der Strasse... Ok, da wundere ich mich nicht mehr! Teilweise Menschen verlieren ihren Intellekt wenn sie ins Auto steigen...
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Jan Brunner (Brunner)
    Ist nicht weiter erstaunlich. Wenn man bei verschneiter Strasse auf der Autobahn mit hundert Sachen überholt wird.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen