Zum Inhalt springen

Header

Tshirt
Legende: Das kritisierte T-Shirt wurde für wenige Stunden im Online-Shop von Zara zum Verkauf angeboten. Nido Screenshot
Inhalt

Panorama Zara zieht Kindershirt im zweifelhaften Design zurück

Es sollte ein harmloses Kindershirt im Sheriff-Look sein. Tatsächlich erinnerte es an die Kleidung jüdischer KZ-Insassen während der Nazi-Diktatur. Das Unternehmen hat das Kleidungsstück nach Protesten nun aus dem Sortiment genommen.

Die spanische Modekette Zara hat Shirts für Kinder zurückgezogen, die an die Kleidung jüdischer Gefangener in Konzentrationslagern erinnerten. Diese waren dunkelblau-weiss gestreift, auf der linken Brustseite war ein gelber Stern aufgenäht.

Das Kleidungsstück hatte in Internetforen eine Welle von Protesten ausgelöst. «Das Zara-Angebot erinnert an eine finstere Ära», so die israelische Zeitung «Haaretz» in ihrer Online-Ausgabe.

Von Western-Filmen inspiriert

Die Modekette bat nun um Entschuldigung. Der Entwurf der T-Shirts sei von Western-Filmen inspiriert gewesen. Die gelben Sterne auf den Kinderhemden trugen die Aufschrift «Sheriff». Diese war allerdings schlecht zu sehen.

Die Kinderkleider seien rechtzeitig zurückgezogen worden, so dass sie nicht in die Filialen gelangt seien, sagte eine Sprecherin. Die T-Shirts seien nur in drei Ländern für kurze Zeit im Internet angeboten worden.

Jederzeit top informiert!
Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.
Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Push-Mitteilungen aktivieren

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

10 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Reto Walser , Dübendorf
    Nun ja".......man wird in 100 Jahren noch darüber sprechen. Und in Palästina Werden immer noch tausende unschuldige Kinder und Frauen von Israel legitim zusammen gebombt ! Wo ist da der humanitäre Unterschied?!? Man sollte ändern was man ändern kann!
  • Kommentar von Hermann Köhli , Pfäffikon
    Wer einen Judenstern nicht von einem Sheriff Stern unterscheiden kann sollte einmal in die Historie eintauchen. Es gibt ja genug Doku-Filme. Schindlers - List / Spiel mir das Lied vom Tod etc. Es gibt halt Unterschiede die Oberflächliche Menschen nicht sehen.
  • Kommentar von M.Tisserand , Schweiz
    Oh, werden nur die Kommentare veröffentlich, die sich entsetzen? Eine gelenkte Story nennt man das....