Zwei Tote nach Tanker-Unglück vor Küste Italiens

Nach einer Tankerkollision vor dem Hafen der norditalienischen Adria-Stadt Ravenna sind zwei Leichen geborgen worden. Dabei handelte es sich nach Behördenangaben um Besatzungsmitglieder eines türkischen Tankers, der nach der Kollision gesunken ist.

Video «Tote nach Tanker-Unglück bei Ravenna» abspielen

Tote nach Tanker-Unglück bei Ravenna

0:22 min, aus Tagesschau vom 28.12.2014

Zwei Tankschiffe sind rund zwei Kilometer vor der Küste der norditalienischen Hafenstadt Ravenna kollidiert. Eines der beiden Schiffe, ein türkischer Tanker, ist dabei gesunken, wie die italienische Nachrichtenagentur Ansa berichtet.

Fünf der elf Personen an Bord wurden gerettet, zwei Besatzungsmitglieder konnten nur noch tot geborgen werden. Die Suche nach den Vermissten ist noch im Gange. Wegen des schlechten Wetters gestalten sich die Rettungsarbeiten aber schwierig.

Vor der Hafeneinfahrt kollidiert

Bei den Schiffen handelt es sich laut italienischen Medien um einen türkischen Tanker und um ein Schiff unter der Flagge von Belize. Die Kollision ereignete nahe der Einfahrt des Hafens. «Ein Tanker, der gerade aus dem Hafen ausgefahren war, ist gegen ein weiteres Frachtschiff gestossen, das einfahren wollte», sagte der Bürgermeister von Ravenna.

Wenige Stunden zuvor ereignete sich auf Italiens Seewegen ein weiteres Unglück: Auf einer Autofähre mit Ziel Ancona brach an Bord ein Feuer aus. Lesen Sie hier mehr dazu.