Zwergplanet Pluto: Von wegen klein und niedlich

Die Nasa hat neue Fotos des Zwergplaneten Pluto veröffentlicht. Darauf zeigt sich Pluto von seiner garstigen Seite: eisig, stickstoffhaltig und wechselhaft.

Eine spektakuläre Gegenlichtaufnahme der Raumsonde «New Horizons» zeigt den Zwergplaneten Pluto in neuem Licht: Auf dem von der US-Raumfahrtbehörde Nasa veröffentlichten Bild sind spitze Eisberge, ausgedehnte Ebenen und grosse Gletscher im Sonnenuntergang zu sehen.

Jeden Tag ein anderes Wetter

Das Foto zeigt ausserdem die dünne Stickstoffatmosphäre des Eiszwergs. Die mehr als zwölf verschiedenen Schichten reichen demnach bis zu 100 Kilometer hoch. Auf dem Boden liegt Stickstoff-Nebel. «Abgesehen davon, dass es optisch atemberaubend ist, sind diese tief liegenden Dunstschleier ein Hinweis darauf, dass sich das Wetter auf dem Pluto von Tag zu Tag ändert – wie auf der Erde», erläuterte Will Grundy vom Lowell-Observatorium.