Zum Inhalt springen
Inhalt

30 Jahre Regionaljournal Als der EHC Olten noch gegen Wetzikon spielte

Vor 30 Jahren - im Januar 1984 - begann das Regionaljournal Aargau Solothurn mit täglichen Sendungen. Berichtet wurde von Beginn weg auch über die erfolgreichsten Sport-Teams der Region, etwa den EHC Olten. Dieser traf in der Nationalliga B auf Mannschaften wie Dübendorf oder Wetzikon.

Eiskhockeyschläger auf Eis, daneben Puck.
Legende: Der EHC Olten dominierte den regionalen Eishockey schon vor 30 Jahren - auch damals stand er vor dem Aufstieg. Colourbox

Das waren noch Zeiten... Als das Regionaljournal Aargau Solothurn am 2. Januar 1984 mit tagesaktuellen Sendungen begann, spielte der FC Wettingen noch in der Nationalliga A.

Der EHC Olten spielte zwar schon damals in der Nationalliga B - der Trainer hiess aber Charlie Weise, und die gegnerischen Mannschaften waren Ambri, Zug, Dübendorf oder Wetzikon.

In der Saison 1983/84 galten die Oltner als Favorit für den Aufstieg. Es lief aber nicht ganz nach Wunsch. Das Regionaljournal wollte deshalb am 5. Januar 1984 - vor genau 30 Jahren - von Trainer Weise wissen, was los ist. Der Deutsche sagte im Interview, was Trainer noch heute gerne sagen: «Wir sind sehr stark. Aber wir hadern immer mit unseren Nerven».

Erst 1985 gelang dem EHC Olten dann der Aufstieg in die Nationalliga A. Vier Nati B-Teams durften in die höchste Spielklasse wechseln. Neben Olten auch der Zürcher SC, Ambri und Sierre. Für Olten begannen einige goldene Jahre mit klingenden Namen wie Erich Kühnhackl, Roberto Lavoie und Greg Theberge.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.