Aarauer Hirslanden Klinik ist erneut gewachsen

Die Hirslanden Klinik in Aarau ist zufrieden mit dem Geschäftsjahr 2015/2016. Die Hirslanden Klinik konnte mehr Patienten behandeln als im Vorjahr und auch mehr Personal einstellen.

Hirslanden Aarau Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Die Hirslanden Klinik in Aarau blickt auf ein erfolgreiches letztes Geschäftsjahr zurück. SRF

Im vergangenen Geschäftsjahr hat die Hirslanden Klinik in Aarau 9'902 stationäre Patienten behandelt. Das sind gut 4 Prozent mehr als im Vorjahr. Dazu konnte die Klinik 30 neue Vollzeitstellen schaffen, womit nun 850 Menschen am Standort Aarau beschäftigt sind.

Weitere Vergrösserung wird diskutiert

Das Wachstum hat unter anderem mit einer Klinikerweiterung zu tun. Anfang 2015 wurden das Notfallzentrum und die Intenvisstation saniert und vergrössert. Eine weitere Vergrösserung der Klinik Hirslanden in Aarau wird zurzeit noch diskutiert.

Sorgen bereitet der Hirslanden Klinik der Tarifstreit mit Tarifsuisse. «Knapp 50 Prozent unserer Patienten sind allgemeinversichert. Seit 2012 wissen wir nicht, mit welchem Tarif wird arbeiten sollen», sagt Klinikdirektor Philipp Keller.

Dieses Problem haben alle Aargauer Kantonsspitäler. Sie rechnen zurzeit mit einem vom Kanton festgesetzten Tarif ab. Sobald sich die Parteien einig sind, wird es zu einer aufwändigen Rückabrechnung kommen.