Aarauer Läden sind zufrieden mit Sonntagsverkauf

Dichtgedrängt standen die Kunden im Aarauer Fachgeschäft Vom Fass am Sonntagmittag. Es laufe gut, sagt der Geschäftsführer. Die Schlange sei lang, beklagen gewisse Kunden. Das Geschäft laufe gleich gut wenn nicht etwas besser als im Jahr zuvor, heisst es vielerorts.

Olivenöl, Essig, Grappa – die Waren im Geschäft von Alfred Hollenweg scheinen gefragt. Das Geschäft in der Aarauer Altstadt ist am Sonntag 21. Dezember gut besucht. «Das ist immer so am Verkaufssonntag, wir sind zufrieden. Es läuft mindestens so gut wie letztes Jahr», sagt Hollenweg gegenüber Radio SRF.

«  Der Kunde kauft heute bewusster als früher. Er will wissen woher die Ware ist und will nicht einfach irgendetwas schenken.  »

Alfred Hollenweg
Geschäftsführer Vom Fass, Aarau

Ähnlich positiv bilanziert man in der Bijouterie Gygax an der Aarauer Bahnhofstrasse. Geschäftsführer Mischa Blank zieht eine positive Bilanz. «Wir haben Betrieb, die Leute freuen sich, und wir uns somit auch. Die Stimmung ist gut. Letztes Jahr war es ruhiger, auch weil die Sonntagsverkaufstage nicht ideal gelegen waren», erklärt Blank.

Aarau, Igelweid Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Die Aarauer Kundschaft ist am Sonntag in den Geschäften unterwegs. Die KMU sind zufrieden mit dem Geschäft. SRF

Uhren und Schmuck seien in diesen Tagen besonders gefragt, weiss Blank aus Erfahrung. Die meisten Kunden hätten schon eine Vorstellung, was sie genau suchen.

Auch in der Parfümerie Marionnaud am Graben in Aarau strömt immer wieder Kundschaft in den kleinen Laden. Düfte und Geschenkkarten seien momentan gefragt, sagt Filialleiterin Patricia Fabricius.

Die Sonntagsverkäufe lohnen sich, es sei aber nicht die ganze Zeit Vollbetrieb: «Der Laden ist voll und dann wieder leer. Das ist jedes Jahr ein wenig so. Wir erwarten aber mehr Umsatz als beim letzten Mal», so Fabricius bei der Umfrage unter Aarauer KMU.

Genaue Umsatzzahlen lagen bis zu Redaktionsschluss nicht vor. Allgemein rechnen die befragten Aarauer Gewerbetreibenden mit einem ähnlichen Umsatz wie letztes Jahr. Auch in Baden oder Solothurn waren am Sonntag viele Aargauer und Solothurner unterwegs auf der Suche nach Weihnachtsgeschenken.