Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Legende: Audio Die Aargauer Lehrkräfte müssen für das Fach «Medien und Informatik» die Schulbank drücken abspielen. Laufzeit 02:00 Minuten.
02:00 min, aus Regionaljournal Aargau Solothurn vom 11.06.2019.
Inhalt

Aargau: Lehrplan 21 Lehrer müssen in die Schule

  • Ab nächstem Jahr gibt es in der fünften und sechsten Klasse das neue Schulfach Medien und Informatik.
  • Damit die Lehrer dies unterrichten können, bietet die Fachhochschule Weiterbildungskurse an. Diese sind jedoch ausgebucht.
  • Dennoch geht man beim Kanton Aargau davon aus, dass genügend gut ausgebildete Lehrer bereit stünden.

Neu sollen Aargauer Schülerinnen bereits in der Primarschule in Medienkunde und Informatik unterrichtet werden. Dies bedeutet aber auch, dass neu die Primarlehrer dies nun unterrichten müssen. Erfahrungen haben diese jedoch kaum. Die Fachhochschule Nordwestschweiz bietet deshalb Weiterbildungskurse an.

Ausgebuchte Kurse

Die Weiterbildungsgrundkurse sind jedoch ausgebucht. Es können sich also nicht alle Lehrerinnen weiterbilden lassen, selbst wenn sie möchten. Ziel sei es deshalb pro Schule einzelne Superuser auszubilden. Dies wird beispielsweise in Baden so gemacht erklärt die zuständige Stadträtin Ruth Müri.

«Wir können nicht mehr Weiterbildungs-Kurse anbieten», heisst es bei der Fachhochschule. Man sei völlig ausgelastet. Überrascht worden sei man jedoch nicht, man habe von den Plänen des Kantons gewusst, das neue Fach im Lehrplan 21 einzugliedern.

Kaum geeignete Lehrer

Beim Kanton Aargau hat man keine Angst geeignete Lehrpersonen für den Informatik- und Medienunterricht zu finden. Spezifische Auflagen für die Lehrpersonen in diesem Fach gebe es nicht, man vertraue den Schulleitern, dass geeignete Personen eingestellt werden.

Da jedoch Informatik erst seit einigen Jahren ein Bestandteil der Lehrerausbildung ist und die Weiterbildungskurse momentan überlastet sind, stellt sich jedoch die Frage, wo die Schulleiter nun genug geeignete Lehrpersonen für Medien und Informatik finden.

Schliessen

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?