Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Legende: Audio Andreas Weber, erster Geschäftsführer des Aargauischen Leichtathletikverband, im Interview. abspielen. Laufzeit 04:17 Minuten.
Aus Regionaljournal Aargau Solothurn vom 18.08.2019.
Inhalt

Aargauer Leichtathletikverband Über die Jubiläums-Hürde in eine neue Zukunft

Der Aargauische Leichtathletikverband feiert 100-Jahre-Jubiläum und stellt erstmals einen Geschäftsführer an.

Der Aargauische Leichtathletikverband hat erstmals in seiner 100-jährigen Geschichte einen Geschäftsführer im bezahlten Arbeitsverhältnis eingestellt. Der gebürtige Fricktaler Andreas Weber ist ab 1. September in einem 50-Prozent-Pensum für die Geschicke des Verbandes verantwortlich.

Für den ehemaligen Zehnkämpfer sei Leichtathletik und Sport eine Passion, sagt er gegenüber Radio SRF. Andreas Weber arbeitet als Sportlehrer beim Bundesamt für Sport BASPO in Magglingen. Zudem hat er ein Mandat bei Swiss Athletics. Wohnhaft ist der dreifache Vater in Wettigen. Dort hat er im LV Wettingen-Baden viele Jahre als Trainer gewirkt. Als Trainer an der Basis wolle er künftig wieder vermehrt tätig sein. Das sei möglich, weil ab 1. September die langen Arbeitswege nach Magglingen wegfallen würden.

Mehr Mut gefordert

Zu den Hauptaufgaben von Andreas Weber zählen künftig die Betreuung von Athletinnen und Athleten, die Koordination mit den Sportschulen, Sportklassen und den Lehrbetrieben, sowie die Führung der Geschäftsstelle. Talente erkennen, fördern und sie dazu animieren, auf die Karte Sport zu setzen, das müsse ein Fokus des Verbandes sein.

Im Aargau gebe es viele Talente und die Infrastruktur sei im kantonalen Vergleich top. Was es brauche, sei mehr Mut. Den Mut auf die Karte Sport zu setzen. Diesen Mut vermisst Weber, nicht unbedingt bei den Athletinnen und Athleten, sondern bei den Trainerpersonen.

Wunschbesetzung für den ALV Athletics

Christian Winter, der Präsident des Aargauischen Leichtathletikverbandes spricht in Bezug auf die Verpflichtung Webers von einer Wunschbesetzung. Auf das Stelleninserat seien viele gute Bewerbungen eingegangen, mit Andreas Weber habe man einen Experten aus der kantonalen und nationalen Leichtathletikszene gewinnen können.

Dieser wichtige Schritt zur Professionalisierung soll die Leichtathletik im Aargau vorwärtsbringen. Ehrenamtlich seien die gestiegenen Erwartungen und Anforderungen an den Verband nicht mehr zu bewältigen.

Schliessen

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?