Aargauer wird höchster Apotheker der Schweiz

Im Aargau hat er die Ärzteinitiative für den Verkauf von Medikamenten gebodigt, jetzt erklimmt er die nationale (Polit-)Bühne: Fabian Vaucher, Präsident des Aargauischen Apothekerverbandes, ist neuer Präsident von Pharma Suisse, dem Schweizerischen Apothekerverband.

Fabian Vaucher Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Fabian Vaucher führt in Rohr eine eigene Apotheke. zvg

Die Delegierten des Apothekerverbands Pharmasuisse haben den Aargauer Fabian Vaucher zum neuen Präsidenten des Verbands gewählt. Er folgt auf Dominique Jordan und wird sein Amt Anfang 2015 antreten, teilte Pharmasuisse am Donnerstag mit.

Bis zu seinem Amtsantritt werde er sich in die politischen und wirtschaftliche Dossiers einarbeiten, heisst es. Neben wichtigen Revisionen der Gesundheitsgesetzgebung ist die Bevölkerung in den kommenden Jahren mit dem Problem der Überalterung und stetig steigenden Gesundheitskosten konfrontiert.

Vaucher ist neben der Führung seines Apothekenbetriebs in Buchs seit November 2008 amtierender Präsident des Aargauischen Apothekerverbandes (AAV). Pharmasuisse hat rund 5'700 Mitglieder und vertritt rund 1'350 Apotheken.