«Alles fahrt Schii...» In Turgi stimmt dies dank Christof Neumann

«Neumanns Skiverleih» ist weit über die Region Turgi hinaus bekannt. Der pensionierte Lehrer Christof Neumann verleiht top-moderne Skier, Skischuhe, Helme und Stöcke zu unglaublich günstigen Preisen. Neu profitieren aber nur noch Kinder aus Turgi und den umliegenden Dörfern.

Was vor 40 Jahren mit einer Kiste alter Skischuhe und Skier angefangen hat, ist heute ein florierender Ski-Verleih. Im Keller des Primarschulhauses von Turgi sind drei Räume bis unter die Decke vollgestopft mit über 600 Paar Skiern, etwa 800 Paar Ski-Schuhen in allen Grössen und einer ganzen Armada von Stöcken und Helmen.

Für Kinder aus Turgi gibt es je nach Grösse eine komplette Ausrüstung für 30 bis 50 Franken pro Saison. So soll garantiert werden, dass alle Kinder im Skilager dabei sein können.

Der Lohn sind die strahlenden Kinderaugen

Herr über den Skiverleih im Schulhauskeller ist der pensionierte Lehrer Christof Neumann. Der 76-Jährige bedient Winter für Winter hunderte von Kinder. An den Verleih-Nachmittagen ist er bis zu 13 Stunden am Stück am Arbeiten.

«  Ich halte durch dank Sandwiches, Eistee und Zältli.  »

Christof Neumann
Leiter Skiverleih Neumann in Turgi

Wenn er um 14 Uhr die Türe öffnet, stehen die Kinder und Eltern bereits Schlange. Ein Kind nach dem Anderen erhält Ski-Schuhe, Skier, Stöcke und wenn nötig einen Helm. Christof Neumann kennt seine kleinen Kunden und geht auf jedes individuell ein. Pro Nachmittag bedient er etwa 15 Kinder. Danach passt er bis in alle Nacht die Bindungen an. Er arbeitet ehrenamtlich. Den Gewinn investiert der leidenschaftliche Skifahrer in neue Modelle und in die teuren Maschinen um das alte Material im Schuss zu behalten.

Einschränkungen im Jubiläumsjahr

Weil jedes Jahr 20-30 Kunden dazugekommen sind, hat Christof Neumann dieses Jahr eine Einschränkung eingeführt. Bedient werden nur noch Kinder aus Turgi und solche die mit der Schule verbandelt sind, dazu Stammkunden aus der näheren Region. Sie bezahlen etwas mehr.

Früher sei sein Kunden-Einzugsgebiet von Stein-Säckingen bis Zug, von Kloten bis Gretzenbach gegangen erzählt der pensionierte Lehrer nicht ohne Stolz. Einen Nachfolger für den Skiverleih im Keller hat Christof Neumann bis jetzt noch nicht gefunden.