Zum Inhalt springen
Inhalt

Aargau Solothurn Alstom ist der grösste private Arbeitgeber im Aargau

Die Alstom Schweiz AG beschäftigt im Kanton Aargau rund 6500 Leute. Neben rund 4200 Mitarbeiter am Hauptsitz Baden, beschäftigt Alstom Schweiz 1500 Mitarbeiter in Birr und 700 in Oberentfelden. Mit 45 Prozent erwirtschaftet Alstom Schweiz fast die Hälfte des weltweiten Konzernumsatzes.

Mitarbeiter der Alstom im Werk in Birr. Die Alstom beschäftigt im ganzen Kanton Aargau rund 6500 Leute.
Legende: Mitarbeiter der Alstom im Werk in Birr. Die Alstom beschäftigt im ganzen Kanton Aargau rund 6500 Leute. Keystone

Der Umsatz der Alstom Schweiz AG betrug im letzten Geschäftsjahr 2,4 Milliarden Franken. Den grössten Teil verdiente das Unternehmen im Bereich der Stromerzeugung und der Stromübertragung. Am Hauptsitz der Alstom Schweiz AG in Baden beschäftigt der Energiekonzern rund 4200 Mitarbeitende.

Grösste Fabrikationshalle der Schweiz

Am Standort Birr beschäftigt die Alstom 1500 Leute. Das Herzstück der grössten Fabrikationshalle der Schweiz ist die Fertigung von Rotoren für Turbinen und Generatoren. Diese werden vor allem an Kraftwerke im Ausland verkauft. 97 Prozent des Umsatzes generiert Alstom Schweiz im Ausland.

Enstehung aus BBC und Sprecher & Schuh

Die Alstom Schweiz AG entstand aus der früheren BBC, die von Charles Brown und Walter Boveri 1891 gegründet wurde und später zu ABB wurde. Im Jahr 2000 übernahm Alstom das Turbinen- und Generatorengeschäft von der ABB. Im Bereich Stromübertragung übernahm Alstom den Bereich Hochspannungsschaltanlagen 1998 von der ehemaligen Aarauer Firma Sprecher & Schuh.

Heute wird die Abteilung Stromübertragung am Standort Oberentfelden mit rund 700 Mitarbeitenden betrieben. Die restlichen 100 Mitarbeitenden der 6500 die für Alstom Schweiz AG tätig sind, arbeiten im Bereich Transport in Neuhausen im Kanton Schaffhausen.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.