Alu Menziken stärkt den Standort im Wynental

Die Industriegruppe Montana Tech AG (MTC), zu der auch die Alu Menziken im aargauischen Wynental gehört, kauft die österreichische Firma Euromotive, die bisher Teil der Salzburger Alutech GmbH war. Mit dieser Neuerwerbung sollen die Geschäftstätigkeiten der Alu Menziken Extrusion ausgebaut werden.

Standort der Alu Menziken Extrusions Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Die Alu Menziken Extrusions im aargauischen Wynental wird durch den Zukauf einer österreichischen Firma gestärkt. SRF

Mit dem Kauf von Euromotive eröffne sich seinem Unternehmen ein neuer Absatzmarkt, sagt Alex Tattersall, Chef der Alu Menziken. «Wir können nun unsere Aluminiumprofile nach Österreich liefern, wo sie dann zu grösseren Komponenten zusammengebaut werden.»

Die Alu Menziken produziere in der Schweiz Halbfabrikate, erklärt Tattersall gegenüber dem Regionaljournal Aargau Solothurn von Radio SRF, die Euromotive baue diese dann zu Dreiviertelprodukten für die Auto- und Luftfahrtindustrie zusammen. Via Euromotive könne Alu Menziken nun die Wertschöpfungskette erweitern. Zu den Kunden des österreichischen Unternehmens gehören Bentley, BMW, Porsche, Daimler und Recaro.

Euromotive ist Lieferant von Aluminium-Leichtbaukomponenten und bietet der Automobil- und Luftfahrtindustrie Lösungen an, die von der Entwicklung bis zum Zusammenbau reichen. Im Gegensatz zu den meisten Mitbewerbern ist Euromotive auch Direktlieferant für Erstausrüster.

Mit dem Zukauf dürfte der Standort Menziken gestärkt werden. Die MTC-Gruppe sieht die Zukunft ihrer Tochterfirma Alu Menziken deshalb auch positiv. Nach dem Abschluss der 2013 eingeleiteten Neuausrichtung werde Alu Menziken Extrusion dieses Jahr positive Ergebnisse präsentieren. Allerdings ging diese Restrukturierung nicht ohne Entlassungen vor sich. Arbeiteten Anfang 2013 noch rund 4000 Mitarbeiter bei Alu Menziken, sind es heute noch um die 2400.