Zum Inhalt springen

Header

Audio
Halten sich die Schweizer Einkaufstouristen an die Maskenpflicht in Deutschland?
Aus Regionaljournal Aargau Solothurn vom 19.06.2020.
abspielen. Laufzeit 02:04 Minuten.
Inhalt

Aufregung in Süddeutschland Aargauer Einkaufstouristen und die deutsche Maskenpflicht

Seit die Grenzen am vergangenen Montag wieder regulär geöffnet sind, strömen Aargauer und andere Schweizer Einkaufstouristen wieder zahlreich ins günstigere Deutschland. Was sich das deutsche Gewerbe eigentlich sehnlich gewünscht hatte, sorgt nun – zumindest an einigen Orten – für Verstimmungen. Grund sind die Schutzmasken.

Hier gibt's Kritik, dort gibt's Lob

Andere Länder, andere (Corona-)Regeln: Im Unterschied zur Schweiz gilt in Deutschland in Läden eine Tragepflicht für Schutzmasken. Darauf muss vor den Läden auch ausdrücklich hingewiesen werden, mit Schildern und Tafeln. Viele Schweizer Einkaufstouristinnen und -touristen würden sich jedoch nicht an diese Maskenpflicht halten, klagt der Bürgermeister der Gemeinde Lauchringen auf dem Online-Portal des «Südkurier», Link öffnet in einem neuen Fenster. Er ermahnt Gewerbebetriebe, die Maskenpflicht besser durchzusetzen, damit Schweizer und Deutsche gleichbehandelt werden.

Die Beobachtungen und der damit verbundene Ärger sind allerdings nicht überall gleich, widersprechen sich sogar teilweise. Auf Anfrage von SRF sagt zum Beispiel Thomas Wartner, im Vorstand des Gewerbevereins von Waldshut-Tiengen und Inhaber mehrerer Modegeschäfte, man habe bisher gute Erfahrungen mit den Schweizer Einkaufstouristen gemacht: «Wir haben bei uns nichts Negatives bemerkt, sind sogar positiv überrascht. Fast alle Schweizer kommen mit eigenen Masken.» Wartner kann denn auch das aus Lauchringen gemeldete «Problem» nicht nachvollziehen.

Man habe sich im Vorfeld natürlich Gedanken gemacht zur Situation, wenn die Schweizer Einkaufstouristen wieder kommen, sagt Wartner. Im grenznahen Süddeutschland sei es ja auch ein grosses Anliegen, dass die Schweizer Kundinnen und Kunden wieder zurückkehren. Als die Grenzen geschlossen waren, hätten in den Waldshuter Geschäften rund die Hälfte Kundinnen und Kunden gefehlt.

Regionaljournal Aargau Solothurn, 19.6.2020, 12:03 Uhr;

Jederzeit top informiert!
Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.
Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Push-Mitteilungen aktivieren

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.