Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Legende: Audio So entsteht die Oper-Beschreibung für ein sehbehindertes Publikum abspielen. Laufzeit 06:20 Minuten.
06:20 min, aus Regionaljournal Aargau Solothurn vom 10.04.2019.
Inhalt

Aufwändige Aufführung Damit Blinde die Oper mit allen Sinnen erleben

Das Theaterorchester Biel Solothurn (Tobs) zeigt ab 6. April an seinen beiden Standorten «Dido and Aeneas» (Premiere). Die Oper in drei Akten von Henry Purcell erzählt das antiken Vergil-Epos. Es ist die tragische Geschichte der Königin Dido, die sich selbst umbringt, weil sie ihr geliebter Aeneas verlässt.

Personen in weissen Gewändern in einer Opernszene.
Legende: Marshall Light Studio

Neu werden ausgewählte Vorstellungen von «Dido and Aeneas» mit einer Audiodeskription für Besucherinnen und Besucher mit einer Sehbehinderung angeboten. Das sei einmalig in der Deutschschweiz, sagen die Verantwortlichen.

Flyer des Theaters in Brailleschrift.
Legende: SRF

Die Beschreibung der Bühnengeschehnisse sind nicht etwa aufgenommen, sondern werden live gesprochen. Das Publikum mit Sehbehinderung hat einen Kopfhörer im Ohr, das andere Ohr bei der Musik. So funktioniert «Oper für Blinde».

Drei Frauen in weissen Gewändern, daneben Personen in schwarzen Ganzkörperanzügen.
Legende: Marshall Light Studio

Alles auf der Bühne muss genau beschrieben werden. Für fünf Minuten Oper sitzen Joëlle Jobin und Miacheal Vogt rund eine Stunde zusammen vor dem Computer mit einer Videoaufnahme der Oper.

Jobin ist beim Tobs verantwortlich für die Zugänglichkeit, das Angebot für Menschen mit einer Seh- oder Hörbehinderung. Sie spielt jeweils kurze Sequenzen ab und beschreibt, was passiert. Was machen die Sängerinnen? Wie bewegen sie sich? Welchen Gesichtsausdruck hat der Schauspieler? Wie ist die Beleuchtung?

Zwei Personen vor Laptops.
Legende: SRF

Michael Vogt, Autor bei Hörfilm Schweiz und selbst stark sehbehindert, notiert die Aussagen seiner sehenden Kollegin. Ergeben diese einen Sinn für Personen, die das Geschehen auf der Bühne nicht sehen können? Stimmt das gewählte Wort? Wird zu viel Information in einen Abschnitt gepackt? Zusammen feilen die beiden am Text, der während der Aufführung live gelesen wird.

Verschiedene Materialien mit Schildern.
Legende: SRF

Vor den Aufführungen des Theaters Biel Solothurn findet jeweils eine Werkeinführung statt, in welcher Informationen und Hinterguründe zum Stück vermittelt werden. Bei den Aufführungen mit Audiodeskription ist diese Einführung besonders: Das Publikum, auch das sehende, kann anhand von Kostümstoffen oder Teilen der Kulissen haptisch erfahren, wie die Sängerinnen und Sänger angezogen sind und wie der Hintergrund gestaltet ist.

Die Ausführungen für sehbehinderte Menschen werden nicht bei jeder Aufführung der Oper angeboten, sondern an drei Daten: Am 28. April in Biel in deutscher Audiodeskription, am 19. Mai in französischer Audiodeskription und am Mittwoch 5. Juni in Solothurn wiederum auf Deutsch.

Zusätzlich gibt es auswärtige Aufführungen, zum Beispiel am 16. Mai in der reformierten Kirche Baden. Diese Vorstellung ist aber ohne Audiodeskription.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.