Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Legende: Audio Details zur geplanten Fusion im Fricktal sind nun bekannt abspielen. Laufzeit 02:24 Minuten.
Aus Regionaljournal Aargau Solothurn vom 18.01.2019.
Inhalt

Aus 4 mach 1 Gemeindefusion im oberen Fricktal ist einen Schritt weiter

Vier Dörfer wollen sich zusammentun. Wie heisst die neue Gemeinde? Was ist mit den Schulen? Das und mehr ist nun klar.

Die geplante Fusion: Die vier Dörfer Bözen, Effingen, Elfingen und Hornussen gehen in Richtung Fusion. Nun liegt der Schlussbericht der Projektgruppe vor, welcher die Details der geplanten Fusion enthüllt. Im Juni stimmen die Gemeindeversammlungen dann über einen Zusammenschluss ab.

Der neue Gemeindenamen: Die entstehende Gemeinde hätte 2500 Einwohner und soll den Namen Oberes Fricktal erhalten. Die Verwaltung soll zentral in Hornussen, der grössten der vier Gemeinden, liegen. Es sei das einzige bestehende Verwaltungsgebäude, das genügend gross dafür sei, erklärt Andreas Thommen, Gemeindeamman von Effingen.

Wappen.
Legende: So sieht das Wappen der neuen Gemeinde Oberes Fricktal aus. ZVG

Das neue Gemeindewappen: Das neue Wappen der fusionierten Gemeinde soll eine Traube zieren. In einer Umfrage konnte die Bevölkerung zwischen vier Vorschlägen auswählen. «Man hat sich bewusst für einen neuen Namen und ein neues Wappen entschieden», sagt Andreas Thommen. Die Wappen der einzelnen Dörfer würden als Dorfwappen weiter existieren.

Die Zukunft der Schulen: Keine grosse Änderungen gibt es dafür bei der Schule. Die drei bisherigen Primarschulhäuser würden bestehen bleiben. «Die Schule ist immer ein sehr emotionales Thema. Wir möchten, dass die Kinder auch weiterhin zu Fuss in ihrem Dorf in die Schule gehen können», sagt der Gemeindeamman von Effingen. Zudem habe man auch kein Geld um ein neues Schulhaus zu bauen, das genügend Platz für alle Schüler hätte.

Schliessen

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?