Zum Inhalt springen

Badenfahrt 2017 Aus dieser Festbeiz könnte ein Kaninchenstall werden

Eine Bauteilbörse soll dafür sorgen, dass von den aufwändigen Badenfahrt-Beizen möglichst wenig in der Kehrichtverbrennungs-Anlage landet.

Festbeiz
Legende: Eine von 95 Festbeizen an der Badenfahrt: Für «Little Wettingen» der Gemeinde Wettingen wurde viel Holz verbaut. SRF

«Wir haben eine neue Stadt gebaut», freute sich OK-Chef Adi Hirzel zu Beginn der Badenfahrt. Eine Stadt für nur zehn Tage allerdings. Schon nächste Woche werden die aufwändigen Festbeizen wieder verschwinden. Was passiert mit ihnen?

Ein grosser Teil des verbauten Materials dürfte in der Kehrichtverbrennungs-Anlage landen. Es soll aber möglichst wenig sein, sagt OK-Chef Hirzel: «Nachhaltigkeit ist uns ein grosses Anliegen». Deshalb wurde für die diesjährige Badenfahrt eine spezielle Bauteilbörse eingerichtet.

Internetplattform für die Nachhaltigkeit

«Die Bauteilbörse ist eine Internetplattform wie Ricardo. Dort werden die Beizen aufgeschaltet, und die ganze Community kann das Zeug dann erwerben», erklärt Hirzel. Holzbalken, Dachlatten, Metallgitter, Plastikplanen... was noch brauchbar ist, soll auch nach der Badenfahrt noch genutzt werden können.

Es ist also möglich, dass die eine oder andere Badenfahrt-Beiz in irgendeiner Form wieder auftaucht in der Schweiz. «Wir hoffen, dass ein Dorffest die Holzbauten oder ein Teil davon erwirbt. Oder ein Privater für seinen Anlass», sagt der OK-Präsident.

Auch wenn die Badenfahrt am Sonntag zu Ende geht, lebt ein Teil davon also bestimmt noch weiter. Als Teil einer neuen Beiz an einem Dorffest, oder als Gartenhäuschen, oder als Kaninchenstall.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.