Bad Zurzach: Älteres Ehepaar tot aufgefunden

Ein älteres Ehepaar ist tot in seiner Wohnung in Bad Zurzach gefunden worden. Spitex-Mitarbeiter entdeckten die Leichen bereits am Donnerstag vergangener Woche. Die Frau war pflegebedürftig gewesen. Der Mann wurde erhängt aufgefunden.

Vor einer guten Woche entdeckten Spitexmitarbeiter die Leichen eines älteren Ehepaars in Bad Zurzach. Am Freitag bestätigte Elisabeth Strebel, Sprecherin der Staatsanwaltschaft Aargau eine entsprechende Meldung des Onlineportals der «Aargauer Zeitung».

Einer betagten Person wird der Puls gefühlt. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Spitex-Mitarbeiter fanden am 17. Januar das tote Ehepaar in dessen Wohnung in Bad Zurzach. Keystone (Symbolbild)

Gegenüber der Nachrichtenagentur SDA sagte Strebel, dass eine Dritteinwirkung ausgeschlossen werden kann. Die Frau habe eine längere Krankengeschichte, hielt die Sprecherin fest.

Ein Gutachten des Instituts für Rechtsmedizin (IRM) der Universität Bern soll die genauen Todesursachen aufzeigen. Die Frau und der Mann waren je 69 Jahre alt gewesen. Das Ehepaar verstarb am Donnerstag vergangener Woche.

Zusammenhang mit Alzheimer-Prozess?

Am gleichen Tag fand am Bezirksgericht Lenzburg der Prozess gegen einen 66-jährigen Mann statt, der 2010 in Rupperswil seine 73-jährige, demenzkranke Frau getötet hatte. Der Mann wollte seine Frau vom Leiden «erlösen». Das Bezirksgericht verurteilte ihn wegen vorsätzlicher Tötung zu einer Freiheitsstrafe von siebeneinhalb Jahren. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig.