Balsthaler Firma Konkurs: Über 70 Angestellte verlieren Stelle

Die Firma RCT Hydraulic Tooling AG befindet sich im Konkurs. Mehr als 70 Angestellte verlieren dadurch ihren Job. Die Firma befand sich bereits seit einiger Zeit in finanzieller Schieflage.

Metallstück auf einer Drehbank. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Die RCT Hydraulic Tooling in Balsthal fertigt mechanische Teile für die Industrie. Colourbox

Das Solothurner Konkursamt bestätigt auf Anfrage eine Meldung der «Solothurner Zeitung». Bei RCT werde bereits seit Ende April nicht mehr gearbeitet, heisst es weiter. Die Firma sei nicht mehr liquide. Das bedeutet, es sind zu wenig finanzielle Mittel vorhanden und deshalb arbeiten die Angestellten nicht mehr.

Die Bilanz habe RCT allerdings nicht deponiert, so das Konkursamt auf Anfrage von Radio SRF. Die Firma ist also nicht überschuldet. Einen Sozialplan gibt es für die betroffenen Mitarbeiter allerdings nicht.

Grosskunde als Auslöser?

Laut dem Mutterkonzern der Balsthaler RCT, der Accu Holding in Emmen (LU), ist unter anderem der Verlust eines Grosskunden Schuld an der finanziellen Schieflage. Ohne diesen Auftrag werde es schwierig die Firma wieder profitabel zu machen, schrieb die Accu Holding Ende April in einer Mitteilung.

«  Mit einer Einstellung der Aktivitäten von RCT wird für die Accu Gruppe eine mehrjährige Verlustquelle eliminiert. »

Accu Holding AG
Mutterkonzern von RCT

Dazu komme die Tatsache, dass RCT bereits länger in finanziellen Schwierigkeiten gewesen sei. Die RCT Hydraulic Tooling AG Balsthal produziert industrielle Präzisionsteile, unter anderem für die Autoindustrie.