Bestnote AAA für den Aargau

Die internationale Ratingagentur Standard & Poor's hat dem Kanton Aargau zum siebten Mal in Folge das höchste Rating (AAA) zugesprochen. Die Ratingagentur nennt als Stärke des Aargaus die «vorsichtige und vorausschauende Führung des Staatshaushaltes».

Neben der guten Führung des Staatshaushaltes seien ein «einschätzbares politisches System» und eine gesunde Wirtschaft weitere Pluspunkte des Kantons. Dies teilte das Departement Finanzen und Ressourcen (DFR) am Montag mit.

Schild der Ratingagentur Standard and Poor's. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Die internationale Ratingagentur Standard & Poor's erteilt dem Aargau erneut die Höchstnote AAA. Keystone

Als Schwächen werden die eingeschränkte Budgetflexibilität und die Eventualverpflichtungen aus der Staatsgarantie für die Aargauische Kantonalbank (AKB) aufgeführt. Die Zukunftsaussichten des Kantons werden gemäss DFR als «stabil» bezeichnet.

Dank der Höchstnote AAA kann der Kanton Aargau und die Kantonalbank Geld zu leicht tieferen Zinsen aufnehmen.