Zum Inhalt springen

Header

Audio
«Wir erwarten keinen Massentourismus.»
Aus Regionaljournal Aargau Solothurn vom 27.01.2020.
abspielen. Laufzeit 02:36 Minuten.
Inhalt

Bettlachstock angemeldet Solothurner Wald soll Weltnaturerbe werden

  • Die alten Buchenwälder auf dem Bettlachstock im solothurnischen Jura sollen Unesco-Weltnaturerbe werden.
  • Die Schweiz hat das Dossier beim Unesco-Welterbezentrum eingereicht.
  • Auf dem Bettlachstock gibt es 200 Jahre alte Buchen. Dies ist in Europa eine Seltenheit.
  • In der Schweiz gibt es bisher nur drei andere Weltnaturerbestätten.
Blick auf den Bettlachstock
Legende: Blick auf den Bettlachstock zvg / Kanton Solothurn

Seit 35 Jahren ist der Buchenwald auf dem Bettlachstock ein kantonales Naturreservat. Die Auszeichnung als Unesco-Weltnaturerbe wäre deshalb auch eine Auszeichnung für den Kanton Solothurn, sagt Thomas Schwaller, Leiter der Naturschutzfachstelle des Kantons.

Besonders am dortigen Buchenwald ist zum einen, dass der Mensch in den Wald nicht eingegriffen hat und so über 200-jährige Bäume stehen blieben. Zum anderen ist der Buchenwald oberhalb von Bettlach eine Art Verbindungselement vom Mittelland zu den Buchenwäldern in Frankreich. Damit sei der Wald auf dem Bettlachstock im Jura einzigartig, so Schwaller.

Wald
Legende: SRF

Eingereicht bei der Unesco wurde der Buchenwald auf dem Bettlachstock gemeinsam mit dem Buchenwald im Val di Lodano im Tessin. Ausserdem sind Buchenwälder in zehn weiteren Nationen (u.a. Frankreich, Italien) Teil des Dossiers.

Kein Massentourismus erwartet

Mit einer Auszeichnung als Weltnaturerbe würde der Wald im Solothurner Jura international bekannter, meint Thomas Schwaller. «Das Gebiet ist attraktiv für Naturfreunde, um es einmal zu besuchen.»

Massentourismus, der dem Wald auch schaden würde, befürchtet Schwaller nicht. Schliesslich sei das Gebiet mit dem öffentlichen Verkehr kaum erschlossen. Wanderungen auf bestehenden Wanderwegen seien aber bereits heute möglich.

Der Entscheid, ob der Solothurner Wald zum Weltnaturerbe ernannt wird, fällt 2021.

Die Schweizer Welterbestätten

Bisher gibt es in der Schweiz drei Stätten, die zum Unesco-Weltnaturerbe zählen und neun Weltkulturerbestätten.

Weltnaturerbe sind:

  • Alpenregion Jungfrau-Aletsch (VS)
  • Monte San Giorgio (TI)
  • Tektonikarena Sardona (SG, GL, GR)

Weltkulturerbe sind:

  • Altstadt von Bern
  • Kloster St. Johann in Müstair (GR)
  • Stiftsbezirk St. Gallen
  • Burgen und Festungen von Bellinzona (TI)
  • Weinberg-Terrassen im Lavaux (VD)
  • Rhätische Bahn Albula/Bernina (GR)
  • Uhrenstädte La Chaux-de-Fonds und Le Locle (NE)
  • Prähistorische Pfahlbauten (verschiedene)
  • Architektonisches Werk von Le Corbusier (verschiedene)
Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Push-Mitteilungen aktivieren

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

Mehr aus Aargau SolothurnLandingpage öffnen

Nach links scrollen Nach rechts scrollen