Zum Inhalt springen

Header

Audio
Die Bevölkerung als Verbündeter am Telefon
Aus Regionaljournal Aargau Solothurn vom 24.03.2020.
abspielen. Laufzeit 01:48 Minuten.
Inhalt

Bevölkerung hilft mit Deutlich mehr Notrufe im Aargau

  • 136'270 Notrufe sind im Aargau im Jahr 2019 eingegangen.
  • Die Zahl der Notrufe ist damit stark gestiegen: Es sind über 10'000 mehr als in den Vorjahren.
  • Bei der Kantonspolizei Aargau freut man sich über diese Entwicklung. Unter den Notrufen seien viele Hinweise aus der Bevölkerung.

Im vergangenen Jahr haben im Schnitt pro Tag fast 400 Personen die Telefonnummern 112, 117, 118 oder 144 gewählt. Das sind deutlich mehr Notrufe als in den Jahren zuvor. Zum einen habe dies mit der Bevölkerungsentwicklung zu tun, sagt Roland Pfister, Medienchef der Aargauer Kantonspolizei. Zum anderen aber auch damit, dass die Bevölkerung aktiv mithelfen würde.

«Es gibt zum Beispiel sehr viele Anrufe von Anwohnern, die ein verdächtiges Auto oder eine verdächtige Person gesehen haben. Über solche Meldungen sind wir sehr dankbar. Da können wir vor Ort eingreifen und kontrollieren.» Auch im Bereich Betrug, zum Beispiel Enkeltrickbetrüger, gebe es sehr viele Hinweise.

Bei der Aargauer Kantonspolizei sieht man diese Entwicklung als Bestätigung. In den vergangenen Jahren gab es Kampagnen, dass man lieber einmal zu viel als zu wenig die Notrufnummer wählen soll. Dies habe nun gefruchtet: «Wenn wir mehr Hinweise erhalten, dann können wir schneller agieren – vor allem auch in der Nacht. Die Bürger sind hier unsere Verbündeten.»

Regionaljoural Aargau Solothurn, 24.3.2020, 6:32 Uhr; wasc;vonb

Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Push-Mitteilungen aktivieren

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Wir haben Ihren Kommentar erhalten und werden ihn nach Prüfung freischalten.

Einen Kommentar schreiben

verfügbar sind noch 500 Zeichen

Mit dem Absenden dieses Kommentars stimme ich der Netiquette von srf.ch zu.

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.

Es wurden noch keine Kommentare erfasst. Schreiben Sie den ersten Kommentar.