Bonitätsrating: Aargauer Aussichten werden «negativ»

Die Ratingagentur Standard & Poor's hat zwar die Bonitätseinstufung des Kantons Aargau mit «AAA/A-1+» bestätigt, senkt aber den Ausblick auf «negativ» - von bislang «stabil».

Regierungsgebäude in Aarau. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Ist der Aargauer Finanzhimmel künftig nicht mehr so wolkenlos? ZVG/Daniel Desborough, Kanton Aargau

Der Kanton könnte während der nächsten zwei Jahren die Budgetziele verfehlen, sollte sich die Implementierung von Sparmassnahmen verzögern, begründet die Agentur in der Mitteilung vom Freitag die Abstufung des Ausblicks.

Grundsätzlich profitiere der Kanton Aargau aber von der geringen Verschuldung und von der sehr hohen Liquidität, so die Mitteilung weiter.