Botschafter aus Tadschikistan stellt in Schlossrued sein Land vor

Die Gemeinde Schlossrued im Bezirk Kulm hat 822 Einwohner, ist beschaulich, umgeben von zwei Hügelketten. Am Freitag erhält die kleine Gemeinde hohen Besuch aus Zentralasien. Der Botschafter aus Tadschikistan, Jamshed Khamidov, stellt sein Land und seine Kultur vor. Eine zufällige Ehre, sozusagen.

Zusatzinhalt überspringen

Tadschikistan

Flage des Landes Tadschikistan

Tadschikistan ist ein Binnenstaat in Zentralasien. Hauptstadt Tadschikistans ist Duschanbe. Tadschikistan ist ein Hochgebirgsland, das an Usbekistan, Kirgisistan, die Volksrepublik China und Afghanistan grenzt. Mehr als zwei Drittel der Fläche sind Hochgebirge.Einwohnerzahl: 7.9 Millionen, rund 1 Million Einwohner lebt in der Hauptstadt.

Am 21. Oktober lädt die Kulturkommission in Schlossrued zu einem speziellen Abend. Der Botschafter der Republik Tadschikistan ist zu Besuch und will Land und Leute vorstellen, mit einer Präsentation, Essen und Kultur.

Wie kam es dazu? Ein Zufall, sagt Urs Riedo von der Kulturkommission im Dorf im Interview mit Radio SRF. Seine Nachbarn hätten Beziehungen nach Russland und Zentralasien. Die Nachbarin hat in Moskau studiert und spricht russisch. Via Universität kam der Kontakt zum Botschafter zustande.

Von Zentralasien via Genf nach Schlossrued

Der Botschafter lebt in Genf, war bei den Nachbarn von Urs Riedo zu Besuch im Ruedertal. Der Botschafter habe daraufhin gefragt, ob er sein Land vorstellen dürfe im Dorf. Die Kulturkommission war rasch begeistert.

Sofort wurde die Aula im Dorf inspiziert, der Botschafter war überzeugt: Hier lässt sich für das zentralasiatische Land werben. Auf einer Feuerstelle im Dorf wird am Freitagabend für die Bevölkerung gekocht. Botschafter und Personal werden bei den Nachbarn von Urs Riedo einquartiert sein.

Besucheransturm zu erwarten?

«Wir haben keine Ahnung, wie viele Personen erscheinen werden», sagt Urs Riedo im Gespräch mit Radio SRF. Stühle für 60 Personen stehen bereit. Flaggen, Powerpoint-Präsentation, Abendessen folgen vom Botschafter und seinem Personal. Hier lässt sich die Gemeinde überraschen.

«Wir hoffen, dass auch viele Schlossrueder Einblick in ein fernes Land haben möchten. Schlossrued ist nicht immer so offen», sagt Gemeinderätin Monica Riedo. Sie sei sehr gespannt und freue sich auf den Anlass. Als Dankeschön erhält der Botschafter aus Tadschikistan einen Geschenkkorb mit regionalen Spezialitäten.

Tadschikistan