Zum Inhalt springen

Header

Audio
Das Kaminfeger-Monopol könnte im Aargau bald Geschichte sein
abspielen. Laufzeit 01:42 Minuten.
Inhalt

Brandschutzgesetz Im Aargau soll das Kaminfeger-Monopol fallen

  • Im Kanton Aargau soll das Kaminfeger-Monopol nun doch abgeschafft werden.
  • Eine FDP-Motion, die das Parlament überwiesen hatte, wird nun umgesetzt. Die Regierung will das Brandschutzgesetz revidieren.
  • Die Abschaffung des Monopols war im ersten Anlauf im Parlament gescheitert.
  • Es bestand damals die Angst, dass auch ausländische Kaminfeger die Aargauer Kamine russen könnten.

Der Regierungsrat will mit der Revision des Brandschutzgesetzes die Konzessionierung und Aufsicht durch die Gemeinden aufheben. Fallen sollen auch die Gebietsmonopole und der kantonale Höchsttarif. Das teilt die Regierung mit.

Liste mit «erlaubten» Kaminfegern

Künftig soll es eine Liste mit zugelassenen Kaminfegern geben. Diese müssen sich mit Meisterdiplom oder gleichwertiger Ausbildung bei der Aargauischen Gebäudeversicherung (AGV) anmelden. Auf diese Weise würden die Kaminfeger zur Ausübung ihres Berufes auf dem gesamten Kantonsgebiet berechtigt sein, hält der Regierungsrat fest.

Der Regierungsrat setzt beim neuen Gesetzesentwurf vor allem auf die Eigenverantwortung. Die Gemeinden und die AGV sollen selbst entscheiden, wie oft die Anlagen kontrolliert werden müssen.

Feuerverbote im Sommer

Personen-Box aufklappenPersonen-Box zuklappen
  • Der Regierungsrat will auch klar regeln, welche Gemeinwesen und Behörden bei einem heissen und trockenen Sommer ein Feuerverbot anordnen können.
  • Er schlägt vor, dass die Abteilung Bevölkerungs- und Zivilschutz im Departement Gesundheit und Soziales (DGS) zuständig ist.
  • Den Gemeinden soll wie bisher das Recht zukommen, kantonale Verbote zu verschärfen oder eigene zu erlassen.
Schliessen

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.