Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Bremgarten-Dietikon-Bahn Grosser Schaden nach Unfall mit Zug in Berikon

  • Ein Zug der Bremgarten-Dietikon-Bahn ist mit einem Lastwagen kollidiert.
  • Der Unfall geschah in Berikon, als der Lastwagen bei einer Kreuzung abbiegen und die Gleise überqueren wollte. Dabei wurde er vom Zug erfasst.
  • Lokführer und Chauffeur wurden dabei leicht verletzt. Die 35 Passagiere im Zug blieben unverletzt.
Die Unfallstelle mit Polizisten davor.
Legende: Bei der Kollision schob der Zug den Lastwagen mehrere Meter mit. KAPO AG

Zum Unfall kam es um 7:15 Uhr auf der Mutschellen-Passhöhe in der Gemeinde Berikon (AG). Wegen der Rettungs- und aufwändigen Bergungsarbeiten wurde die Bahnhofstrasse in Berikon für den Verkehr gesperrt. Es verkehrten Bahnersatzbusse. Seit 16:15 Uhr verkehren die Züge wieder nach Fahrplan.

Bei der Kollision schob der Zug den Lastwagen mehrere Meter mit, und die Triebwagenkomposition der Schmalspurbahn wurde eingedrückt. Die Strasse über die Bahnlinie ist nicht mit einer Barriere gesichert. Es besteht nur ein Rotlicht.

Der Lokführer und der Lastwagenfahrer wurden beim Unfall leicht verletzt, wie die Aargauer Kantonspolizei in einer Mitteilung schreibt. Die 35 Personen im Zug seien glücklicherweise unverletzt geblieben.

Die Bergung sei schwierig gewesen, erklärt René Fasel, Leiter Bahn bei Aargau Verkehr gegenüber SRF. Ein Drehgestell des Zuges war entgleist und musste wieder auf die Schienen gehoben werden. Der Schaden am Zug betrage einegrössere sechsstellige Summe.

Jederzeit top informiert!
Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

5 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Wir haben Ihren Kommentar erhalten und werden ihn nach Prüfung freischalten.

Einen Kommentar schreiben

verfügbar sind noch 500 Zeichen

Mit dem Absenden dieses Kommentars stimme ich der Netiquette von srf.ch zu.

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.

  • Kommentar von wolf gir  (lefti)
    Es gibt nur eins
    Für Lkw-Unfälle höhere Strafen
    Je verletzter Strafe für Fahrer und Lkw-Besitzer
    LKW muss mindestens ein Jahr stillgelegt werden
    Und bei Unfällen mit Todesfolge längere Haftstrafen für Beide
    Antworten anwählen um auf den Kommentar zu antworten
  • Kommentar von Fritz Frei  (Fritz Frei)
    Rotlicht! Heisst das, dass die "Brummis" (was für ein unpassendesWort, das die Gehilfen der Umweltzerstörer als "kuschelig" erscheinen lassen soll! ungestraft und ohne Haftpflicht Rotlichter überfahren dürfen? Im Bericht wird das als einfacher Unfall dargestellt, wie wenn es keine Regeln gäbe. Höchste Zeit, dass hier konsequent undhart durchgegriffen wird!
    Antworten anwählen um auf den Kommentar zu antworten
  • Kommentar von Max Blatter  (maxblatter)
    LKW-Fahrer - lasst "mein" Bähnchen in Ruhe!
    Antworten anwählen um auf den Kommentar zu antworten