Zum Inhalt springen

Header

Audio
Eigentlich ist das neue Bürgerspital schon fertig, sagt Projektleiter Alfredo Pergola
Aus Regionaljournal Aargau Solothurn vom 13.12.2019.
abspielen. Laufzeit 02:56 Minuten.
Inhalt

Bürgerspital Solothurn Das neue Spital wird rechtzeitig fertig

2020 wird ein spezielles Jahr für die Solothurner: Sie bekommen ein neues Spital. Das teuerste Bauprojekt, das der Kanton je gestemmt hat, befindet sich auf Kurs. Sowohl Zeitplan als auch Budget werden eingehalten, verspricht Projektleiter Alfredo Pergola.

Am 16. und 17. Mai wird der Neubau des Bürgerspitals Solothurn mit einem «Tag der offenen Tür» eröffnet. Ab Juni werden die 139 Patientenzimmer und 8 Operationssäle dann in Betrieb genommen.

Gebäude mit Anschrift Bürgerspital Solothurn
Legende: Noch ist der Eingang ins neue Bürgerspital Solothurn geschlossen. Das Volk hatte 340 Millionen Franken für den Neubau bewilligt. SRF

Eigentlich sei das neue Spital schon jetzt fertig, sagt Projektleiter Pergola. Bis im Mai werden noch kleinere Mängel behoben. Zudem werden alle Geräte installiert und auf Herz und Nieren getestet, damit sie dann auch zuverlässig funktionieren, wenn das Spital im Juni seinen Betrieb aufnimmt.

Erste Umbauten nötig wegen moderner Technik

Wegen der medizinischen Geräte müssen zudem einige Räume bereits umgebaut werden. Am Anfang der Bauarbeiten habe man noch nicht genau wissen können, welche Geräte später installiert werden, sagt Alfredo Pergola: «Die Geräte wurden erst jetzt im letzten Moment bestellt, um die neusten Modelle zu erhalten».

Deshalb haben die Geräte nun teilweise eine andere Grösse oder Leistung, als in der Planung angenommen wurde. Deshalb braucht es beispielsweise grössere Fundamente, auf welche die Geräte gestellt werden. Oder die Anschlüsse sind anders als angenommen und müssen angepasst werden. Einige Geräte werden mit Luft, andere mit Wasser gekühlt.

Grosse Gebäude
Legende: Nach der Eröffnung des Neubaus (links) wird das alte Betten-Hochhaus (rechts) abgerissen. SRF

Der Neubau des Bürgerspitals wird zwar im Mai eröffnet, die Bauarbeiten sind damit aber noch lange nicht abgeschlossen. Ab 2021 wird das alte Betten-Hochhaus abgerissen. Das ist eine heikle Sache. Das Gebäude enthält Asbest und liegt direkt neben dem Neubau – Sprengen ist als also nicht möglich.

Ist das alte Betten-Hochhaus weg, wird dann nochmals ein neues Gebäude erstellt und mit dem Neubau verbunden. Darin werden der Haupteingang, das Restaurant, eine Aula und die Garderoben fürs Personal sein. Bis die Bauarbeiten am Bürgerspital Solothurn komplett abgeschlossen sind, wird es 2024 oder 2025.

Fassade
Legende: Das neue Bürgerspital Solothurn ist das erste Minergie-Eco-Spital der Schweiz. Es wird mit Aarewasser gekühlt und mit Fernwärme aus der Kehrichtverbrennungsanlage Zuchwil geheizt. SRF
Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Push-Mitteilungen aktivieren

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?