Zum Inhalt springen
Inhalt

Bürgerspital Solothurn Die letzte Reha-Klinik im Kanton Solothurn schliesst

Legende: Audio Braucht der Kanton Solothurn eine Reha-Klinik? Die Argumente beider Seiten. abspielen. Laufzeit 03:04 Minuten.
03:04 min, aus Regionaljournal Aargau Solothurn vom 14.12.2018.
  • Rund 300 Patientinnen und Patienten werden jedes Jahr in der stationären Reha-Klinik am Bürgerspital gepflegt. Im Frühling 2019 wird diese Abteilung nun geschlossen.
  • Die Staatspersonalverbände protestierten am Freitag in einer Mitteilung gegen diesen Entscheid.

Gerade ältere Leute seien auf eine «wohnortsnahe Rehabilitation» angewiesen. So seien zum Beispiel Patientenbesuche einfacher möglich, monieren die Personalverbände. Die Solothurner Spitäler AG (soH) betont, dass bereits heute 9 von 10 Patienten eine Klinik ausserhalb des Kantons wählen.

Ein Personalabbau sei nicht vorgesehen, erklärt soH-Sprecher Hannes Trionfini auf Anfrage von SRF. Die Mitarbeitenden würden in der neu aufgebauten Akut-Geriatrie und in der ambulanten Rehabilitation eingesetzt.

Der Sekretär des Staatspersonalverbands, Ständerat Pirmin Bischof, bedauert den Entscheid aber aus regionalpolitischer Sicht. Dieser Leistungsabbau sei schlecht für die Attraktivität der ganzen Region Solothurn.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Beat. Mosimann (AG)
    Wie wäre es dies Hallenbad auch öffentlich zugänglich zu machen? Auch für Schulen, Schwimm -Unterricht für Erwachsene, Begleitetes Schwimmen? Meine Mutter würde das sehr schätzen, den ich habe leider immer noch zu wenig Zeit, für meine Eltern.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Jürg Häusermann (Ebenda)
    So bedauerlich die Schliessung regionalpolitisch auch ist, müssen wir in der CH damit anfangen/weiterfahren, zu teure Gesundheitseinrichtungen zu schliessen. Sonst bekommen wir die Kosten nie in den Griff. Und in diesem Fall wird ja niemanden die notwendige Pflege verweigert.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen