Cup-Überraschung: TV Endingen schlägt oberklassiges Suhr Aarau

In den Achtelfinals im Schweizer Handball-Cup gewann der NLB-Leader Endingen das Aargauer Derby gegen Suhr Aarau, den Tabellenletzten der NLA, mit 33:32. Das packende Derby wurde von fast 1000 Zuschauern verfolgt. Es ist für Endingen der fünfte Derby-Sieg in 14 Jahren.

Spielszene Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Der TV Endingen hat gekämpft und es hat sich gelohnt: Endingen schlägt Suhr Aarau 33:32 und bleibt im Cup. Foto Wagner

«  Der TV Endingen als Erster der NLB und Suhr Aarau als Letzter der NLA sind sich natürlich nahe. Trotzdem haben wir ursprünglich mit einem Sieg von Suhr gerechnet. Ein Derby-Sieg ist immer etwas Spezielles. »

Christian Villiger
Geschäftsführer TV Endingen GmbH

Endingen und Suhr Aarau lieferten sich ein packendes Derby. Bei Halbzeit führten die unterklassigen Endinger mit 19:12. Eine Viertelstunde vor Schluss kam Suhr Aarau erstmals wieder bis auf ein Goal heran (24:25).

Derby-Sieg für Endingen bisher eher selten

Neunmal betrug die Differenz im aktuellsten Cup-Spiel in der Folge bloss ein Tor. Dreimal bot sich Suhr Aarau im Angriff die Chance zum Ausgleich. Die Endinger brachten die Führung aber über die Zeit. Sie kamen so zum erst fünften Derby-Sieg in den letzten 14 Jahren und 28 Direktduellen.

Die Favoriten erreichten die Viertelfinals vom 4. Februar ohne Probleme. Wacker Thun setzte sich in Möhlin mit 36:28 durch, die Kadetten Schaffhausen gewannen das Duell gegen die eigenen Reserven aus der NLB mit 43:24. Meisterschafts-Leader Pfadi Winterthur kam im einzigen Duell zweier NLA-Teams zu einem 31:21-Erfolg über GC Amicitia Zürich. GC-Ami ist mit den Reserven aus der 1. Liga in den Viertelfinals aber ebenfalls noch vertreten.

Endingen hofft auf unterklassigen nächsten Gegner

Die Aargauer Mannschaft Möhlin ist also nicht mehr im Cup mit dabei. Auch Siggenthal/Vom Stein Baden hat verloren, gegen Bern Muri mit 19:24.

Mit Endingen, RTV Basel (beide NLB) und GC Amicitia Zürich II (1. Liga) erreichten drei Unterklassige die Viertelfinals. «Wir hoffen natürlich, dass wir den 1.Liga-Gegner erhalten, das hatten wir bereits einmal, wer weiss», sagt Christian Villiger gegenüber Radio SRF. Die Auslosung ist Anfang Januar.