Zweitägiger Staatsbesuch Der König von Belgien besucht Aargauer Lehrlinge

Am zweiten Tag seines Schweiz-Besuchs hat sich König Philippe in Baden aus erster Hand über das duale Bildungssystem informieren lassen.

Video «König Belgien in Baden» abspielen

König Philippe auf Besichtigungstour in Baden

0:29 min, vom 23.6.2017

Er habe nicht viel zu sagen, sondern er wolle viel lernen, betonte Philippe bei seiner Besichtigungstour im Aargau. Er besuchte die ABB Turbo Systems und die Lehrlingswerkstatt libs in Baden.

Bei der ABB berichteten vier Lehrlinge dem König und seinen Begleitern über ihre Tätigkeiten und ihre nächsten beruflichen Schritte. In der Lehrlingswerkstatt zeigten zwei Lehrlinge, wie sie im ersten Jahr ihrer Ausbildung einen Roboter programmieren, der Deckel auf kleine Blechdosen drücken kann.

Fasziniert vom Erfolg der jungen Leute

Die jungen Leute sprachen englisch mit dem König. Philippe zeigte sich fasziniert vom Erfolg der Lehrlinge. Bundesrat Schneider-Ammann hatte ihm zuvor das duale Bildungssystem der Schweiz erläutert. Das Engagement der Unternehmen in die Ausbildung von Berufsleuten sei sehr wichtig.

Der Delegation aus Belgien wurde bei ihrem Besuch im Aargau auch gesagt, dass in den Kantonen für weniger gute Schüler ein Brückenangebot besteht, damit diese später den Einstieg ins Berufsleben schaffen.