Zum Inhalt springen

Header

E-Bike-Fahrerin
Legende: Unerwartet schnell: Im Kanton Solothurn verletzten sich 2015 23 E-Bike-Fahrer, das zeigt die neueste Statistik. Keystone
Inhalt

Aargau Solothurn Deutlich mehr Verletzte bei E-Bike-Unfällen im Kanton Solothurn

Elektrovelos erfreuen sich auch im Kanton Solothurn immer grösserer Beliebtheit. Das hat auch Auswirkungen auf die Anzahl Unfälle mit E-Bikes: 2015 verdoppelte sich diese Zahl im Vergleich zum Vorjahr. Anderen Verkehrsteilnehmern bereiten die E-Biker-Fahrer zum Teil Mühe.

25 bis 45 Kilometer in der Stunde sind E-Bikes schnell. Meistens seien sie aber erst aus der Nähe als Velos mit Motor und entsprechender Geschwindigkeit erkennbar, sagt Yves Staub, Chef Verkehrstechnik der Solothurner Kantonspolizei. Deshalb würden E-Bikes oft falsch eingeschätzt.

Dies führt laut der Polizei zu gefährlichen Situationen - etwa, wenn ein Autofahrer rechts abbiegen will und den vermeintlich langsamen Velofahrer nicht neben seinem Auto vermutet.

Mehr Unfälle durch mehr E-Bikes

Den Grossteil an Unfällen mit E-Bikes ereignen sich laut der Solothurner Kantonspolizei mit Fahrer im Alter zwischen 50 und 70 Jahren. Genau dieses Alterssegment entspreche auch den Hauptnutzern der Elektrovelos. Die Fahrer hätten ihre E-Bike meistens im Griff, Unfälle gebe es, weil deren Geschwindigkeit von anderen Verkehrsteilnehmern nicht richtig erkannt werde.

Audio
Mehr Unfälle mit E-Bikes im Kanton Solothurn (31.03.2016)
02:13 min
abspielen. Laufzeit 02:13 Minuten.

Dass die Anzahl Unfälle mit E-Bikes in den letzten Jahren angestiegen ist, hat laut Staub einen direkten Zusammenhang mit der Anzahl E-Bikes auf den Strassen.

Den gleichen Schluss zieht die Polizei auch bei der gestiegenen Anzahl Velo-Unfälle. Vor allem in den Städten seien mehr Personen auf dem Velo unterwegs, dementsprechend habe auch die Anzahl Unfälle zugenommen.

Jederzeit top informiert!
Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.
Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen