Die Lourdes-Grotte in Lauperdorf feiert besinnlich Geburtstag

1954 sprengten junge Männer im Wald von Laupersdorf eine Grotte in den Fels. Sie bildeten eine Lourdes-Grotte als Nachbildung der berühmten Pilgerstätte in Frankreich. An den Adventssonntagen im Jubiläumsjahr wird die Grotte nun zu einem Winter-Wunderland für Gross und Klein.

Auch am dritten Adventssonntag wird der Weg zur Lourdes-Grotte in Laupersdorf zwischen 16 Uhr und 20 Uhr von über 200 Laternen erleuchtet. Auf dem Weg wird einem eine Geschichte erzählt.

Auf dem Pilgerplatz vor der Grotte gibt es Glühwein und einen Christbaum, den die Kleinen mit Föhrenzapfen schmücken können. Weiter lockt das Haus des Christkindes mit einem grossen Briefkasten.

Hier können die Kinder ihre Wünsche deponieren, während die Eltern alleine bei der Andachtsstätte in der Grotte eine Kerze anzünden können.

Das Winter-Wunderland der Grotten-Vereinigung findet an jedem Adventssonntag statt. Vom 23. bis 26. Dezember und vom 31. Dezember bis zum 2. Januar ist noch einmal der Weg beleuchtet.