Olten Südwest Die Stadt zahlt weiter für leere Busse

Bus in Olten Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Bus 504 – das Sorgenkind des öffentlichen Verkehrs in Olten. Er deckt nur 11 Prozent seiner Kosten. SRF/Andreas Brandt

Die Buslinie 504 fährt auch im Jahr 2018 ins Quartier Olten Südwest. Das hat das Gemeindeparlament entschieden. Die Buslinie ist vor allem tagsüber sehr schlecht ausgelastet. Trotzdem wollten die meisten Stadtparlamentarier die Linie nicht streichen.

Es brauche diese Infrastruktur, damit Olten Südwest Familien anziehen könne, sagte Myriam Frey von den Grünen. Auch SP und CVP war die Erschliessung des neuen Quartiers wichtig. So wichtig, dass sie bereit waren, 200'000 Franken für die Finanzierung der Buslinie im Jahr 2018 auszugeben.

Das sei viel zu viel, meinten dagegen SVP und FDP. Sogar von einer Geldvernichtungs-Buslinie war die Rede. FDP-Parlamentarier Deny Sonderegger meinte, man könne das Geld besser einsetzen. SVP und FDP wollten den Bus zwar auch nicht ganz streichen. Sie setzten sich aber für einen Betrieb nur noch in den Stosszeiten ein.

Am Schluss setzen sich Grüne, SP, CVP, EVP und GLP aber gegen FDP und SVP durch. Damit ist die Finanzierung der Buslinie 504 ein weiteres Jahr gesichert. Ab dem Fahrplan 2018/2019 soll dann die Buslinie 511, die das Gäu mit dem Oltner Bahnhof verbindet, via Olten Südwest verkehren und so das neue Quartier an die Stadt anbinden.