Doppelt so schnell wie die Polizei erlaubt

Ein 29-jähriger Autofahrer ist am Donnerstag zwischen Wohlen und Bremgarten ausserorts mit 160 km/h auf der Hauptstrasse gerast. Die Kantonspolizei erteilte dem im Ausland lebenden Schweizer ein Fahrverbot für die Schweiz.

Hände an Autokenkrad Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Bei einer Geschwindigkeitskontrolle zwischen Wohlen und Bremgarten wurde bei einem Auto 160 km/h gemessen. Colourbox

Neben dem Fahrverbot für die Schweiz eröffnete die Staatsanwaltschaft Muri-Bremgarten zudem eine Strafuntersuchung gegen den Lenker, wie die Aargauer Kantonspolizei am Freitag mitteilte. Der 29-Jährige war um 16.15 Uhr mit einem Mietauto zwischen Wohlen und Bremgarten in eine Geschwindigkeitskontrolle geraten.

Gemischte Bilanz der Via sicura

4:09 min, aus Echo der Zeit vom 08.06.2016

Das mobile Radargerät mass auf der Hauptstrasse bei Wohlen ausserorts 160 km/h. An der Messstelle sind höchstens 80 km/h erlaubt. Nach Abzug der gesetzlichen Toleranz beträgt die strafbare Geschwindigkeitsüberschreitung 73 km/h.