Drei Häuser nach Brand in Dättwil nicht mehr bewohnbar

Kurz vor Mittag ist in Dättwil in einem Reihenfamilienhaus-Quartier ein Brand ausgebrochen. Die Bewohner der Häuser konnten zwar in Sicherheit gebracht werden. Vier Personen mussten jedoch ins nahe gelegene Spital.

Eine riesige Rauchwolke steigt aus dem Mehrfamilienhaus. Feuer ist nicht zu sehen. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Das Haus ist vorübergehend nicht mehr bewohnbar. Mehrere Personen mussten ins benachbarte Spital. Stefan Ulrich / SRF

Beim Eintreffen der Feuerwehr stiegen Flammen aus einem Haus. Zudem entstand eine grosse Rauchentwicklung. Da die Liegenschaft an einer Bahnlinie liegt, kam bei den Löscharbeiten auch ein Löschzug der SBB zum Einsatz.

Das Feuer konnte schliesslich gelöscht werden. Der Brand ist nach ersten Einschätzungen ausserhalb eines der betroffenen Reihenhäuser ausgebrochen. Der Sachschaden und die Brandursache sind noch nicht bekannt.

Drei Familien können vorläufig nicht in ihren Häusern bleiben. Sie haben in der Zwischenzeit andere Unterkünfte bezogen.