Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Aargau Solothurn Drei Hanf-Indooranlagen im Aargau ausgehoben

In Schöftland, Spreitenbach und Oberentfelden sind Kantonspolizei und Staatsanwaltschaft auf Hanf-Indooranlagen gestossen. Rund 2000 Hanfpflanzen konnten sie sicherstellen. Zwei Personen wurden festgenommen.

Wie die Aargauer Staatsanwaltschaft am Mittwoch mitteilte, führten umfangreiche Ermittlungen zu den drei Hanf-Indooranlagen. Die Strafverfolgungsbehörden hätten letzte Woche diverse Hausdurchsuchungen in Schöftland, Spreitenbach und Oberentfelden gleichzeitig durchgeführt.

Neben den rund 2000 Hanfpflanzen beschlagnahmten die Behörden 2,7 Kilogramm abgepacktes Marihuana sowie Bargeld in der Höhe von rund 12'000 Franken. Zwei Männer im Alter von 35 und 28 Jahren wurden festgenommen.

Video
Professionell organisierter Hanf-Anbau
Aus 10vor10 vom 17.02.2015.
abspielen

Die Staatsanwaltschaft Baden hat gegen die beiden ein Verfahren eröffnet wegen banden- und gewerbsmässigem Betäubungsmittelhandel. Ausserdem beantragte sie je drei Monate Untersuchungshaft. Die Anträge wurden mittlerweile gutgeheissen.

Jederzeit top informiert!
Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.
Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Push-Mitteilungen aktivieren

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen