Drei schwere Motorradunfälle im Aargau

Am Donnerstag kam es in Ennetbaden, Brugg und Kölliken zu drei recht schweren Unfällen mit Motorradfahrern. Zwei Motorradfahrer wurden mittelschwer bis schwer verletzt, einer leicht.

AMbulanz biem Motorradunfall auf der Suhrerstrasse bei Kölliken Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Nach einem schweren Motorradunfall war die Suhrentalstrasse am Donnerstag rund eine Stunde gesperrt. Es gab Stau. zvg

Am Donnerstag gegen 10 Uhr verunfallte in Ennetbaden ein Motorradfahrer. Er überholte eine langsam fahrende Kolonne. Als ein Auto nach links abbog, musste der Motorradfahrer bremsen und stürzte. Er wurde unter einem Auto eingeklemmt. Der Rettungsdienst brachte den 58 Jährigen ins Spital. Er erlitt einen Schultergelenks-Bruch. Der Mann fuhr trotz Führerausweisentzug, sein Motorrad wurde beschlagnahmt.

Vortritt bei Kölliken missachtet

Kurz vor 12 Uhr fuhr eine 28 jährige Automobilistin auf der Aarrauerstrasse durch Brugg. Als sie bremsen musste, fuhr ihr der nachfolgende Motorradfahrer ins Heck, flog über das Auto und schlug auf der Fahrbahn auf. Der 17 Jährige kam mit Schürfungen davon.

Beschädigtes Motorrad Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Bei der Kollision bei Kölliken entstand am Motorrad eines Mannes Totalschaden. Der Mann erlitt schwere Verletzungen. zvg

Kurz vor 16:30 schliesslich, ereignete sich beim Autobahnanschluss Aarau-West auf dem Gemeindegebiet Kölliken ein schwerer Unfall. Ein 48 Jähriger fuhr mit seinem Motorrad in Richtung Schöftland. Eine 37 jährige Automobilistin übersah den Mann und bog quer über die Strasse ab. Der Mann prallte heftig gegen die Seite des Autos und erlitt schwere Schulterverletzungen. Auch die unverletzte Automobilistin musste mit einem Schock ins Spital.

Die Suhrentalstrasse war rund eine Stunde gesperrt, im Feierabendverkehr kam es zu Stau.