Zum Inhalt springen

Header

Axel Wüstmann
Legende: Axel Wüstmann übernimmt als CEO der AZ Medien einen der wichtigsten Posten in der Aargauer Medienlandschaft. zvg
Inhalt

Aargau Solothurn Ein Deutscher wird Chef der AZ Medien

Der 39-jährige Axel Wüstmann wird neuer Konzernchef der AZ Medien. Der Deutsche ersetzt Christoph Bauer an der Spitze des Medienunternehmens. Dieser hatte die AZ Medien per Ende 2012 nach drei Jahren verlassen.

Der vom Verwaltungsrat gewählte Wüstmann wird die Stelle am 1. Juni antreten, wie die AZ Medien am Dienstag mitteilten. Peter Wanner, der die CEO-Funktion der AZ Medien Anfang Jahr interimistisch übernahm, wird sich mit ab Mitte Jahr wieder seinen Aufgaben als Verleger und VR-Präsident widmen.

 Wüstmann kommt vom deutschen Medienunternehmen Gruner + Jahr («Stern»), einem Unternehmen der Bertelsmann AG. Er war für dieses Medienunternehmen über 10 Jahre in verschiedenen leitenden Funktionen tätig. Von 2004 bis 2008 war Wüstmann stellvertretender Verlagsleiter der Zeitschrift «Stern», Geschäftsführer von stern.de und von 2008 bis 2010 Leiter der Verlagsgruppe «Brigitte».

Schliessen

Jederzeit top informiert!

Wir informieren laufend über die aktuelle Entwicklung und liefern Analysen zum Coronavirus. Erhalten Sie alle wichtigen News direkt per Browser-Push. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Push-Mitteilungen aktivieren

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

6 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.