Zum Inhalt springen

Einbruch in Gansingen Erneut im grossen Stil teure Velos gestohlen

Viele Velos in einem Geschäft.
Legende: Die Diebe nehmen nur die teuersten Velos mit aus dem Geschäft. (Symbolbild) Colourbox
  • Im aargauischen Gansingen sind Diebe in der Nacht auf Dienstag in ein Velogeschäft eingebrochen. Sie transportierten gegen 30 teure Velos ab im Wert von rund 75'000 Franken.
  • Bereits Ende Mai wurden bei Einbrüchen in Geschäfte in Rheinfelden und Kleindöttingen viele teure Velos gestohlen. Der Wert der Beute aus den drei Einbrüchen beläuft sich auf rund 400'000 Franken.
  • Die Polizei weiss nicht, ob es sich bei allen drei Fällen um die gleichen Täter handelt, das Muster sei aber jeweils ähnlich.
  • Es seien Profis am Werk, die genau wüssten, welche Velos sie mitnehmen wollen, so ein Sprecher der Aargauer Kantonspolizei. Sehr wahrscheinlich landeten die Velos im Ausland.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Rolf Bolliger (rolf.bolliger@quickline.ch)
    Dass es Geschäfte oder Betriebe gibt (vorallem nahe der Grenzübergängen), die offensichtlich solchen Berufs-Einbrecherbanden "leichtes Spiel" anbieten, ist unverständlich! Auch im neusten "Gross-Ladenraub" in Gansingen, schien jede Alarmanlage zu fehlen! Die Bande konnte offenbar mit einem grossen Transporter (oder sogar mehreren!) aufs Gelände fahren und in aller Ruhe 30 teure Markenvelos aufladen und das Gelände problemlos wieder verlassen! Stellt die Versicherung keine Ansprüche und zahlt?
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Rolf Bolliger (rolf.bolliger@quickline.ch)
      Ich frage mich schon: Was sind das für Menschen, die meinen sachlichen Kommentar mit anklicken auf "Ablehnen" bewerten? Es wäre wirklich interessant, wenn diese anonymen "Anklicker" mit einer eigenen Aeusserung belegen könnten, warum sie diese Ansicht ablehnen!
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
    2. Antwort von Erich Singer (liliput)
      Woher haben sie denn diese Vermutungen? Lassen sie das doch die Polizei abklären bevor wieder ein Hype los getreten wird.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen