Elektronikhändler Saturn prüft Filialschliessung in Spreitenbach

Der Elektronikhändler Media Markt integriert die Fachmärkte von Saturn. Dabei wird die Schliessung von zwei Saturn-Filialen geprüft: Unter anderem geht es um die Filiale in Spreitenbach AG, wie Media Markt am Dienstag mitteilte.

40 Angestellte wären von der Filialschliessung in Spreitenbach betroffen. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: 40 Angestellte wären von der Filialschliessung in Spreitenbach betroffen. Keystone

 Die zweite Filiale, deren Schliessung geprüft wird, ist die Filiale in Winterthur ZH. Ein entsprechendes Konsultationsverfahren bei den Angestellen sei eröffnet worden. Wie ein Sprecher der Holdinggesellschaft Media Saturn Management AG sagte, wären in Spreitenbach 40 Angestellte von einer Schliessung betroffen. Im Fall von Spreitenbach liegt in Dietikon ZH eine Media-Markt-Filiale ganz in der Nähe.

Konsultationsverfahren bis Ende April

Saturn ist seit 2009 mit sechs Läden in der Schweiz vertreten. Nach Angaben des Sprechers entwickelte sich das Geschäft nicht erwartungsgemäss, was auch auf den recht ungünstigen Zeitpunkt des Markteintritts zurückzuführen sein dürfte. Das Konsultationsverfahren dauert bis Ende April.

Sollte es zur Schliessung der beiden Geschäfte kommen, würde das Netz von Media Markt in der Schweiz von 21 auf 25 Filialen wachsen. Media Markt ist seit über 20 Jahren in der Schweiz aktiv.

Schweizweit über 1'000 Mitarbeitende

Media Markt und Saturn sind die Elektroniktöchter des deutschen Handelsriesen Metro. An der internationalen Gesellschaft hält Metro 80 Prozent. Die Verschmelzung von Saturn und Media Markt erfolgte bereits in anderen Ländern.

Die 21 schweizerischen Media-Markt- und sechs Saturn-Filialen beschäftigen 1'029 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Sie erwirtschafteten 2012 einen Umsatz von 967 Mio. Franken. Das erste Quartal 2013 lag für Media Markt über dem Vorjahresquartal, wie das Unternehmen mitteilte ohne Zahlen zu nennen.