Zum Inhalt springen
Inhalt

Energiefirma AEW Höhere Stromrechnung für viele Aargauer

  • Der Aargauer Energieversorger AEW erhöht fürs nächste Jahr die Strompreise.
  • Die AEW begründet dies mit den gestiegenen Grosshandelspreisen.
  • Ein durchschnittlicher Haushalt muss im nächsten Jahr 75 Franken mehr zahlen.
  • Bereits im letzten Jahr erhöhte die AEW die Strompreise.
Ein Hochhaus aus Beton mit einem blauen Schriftzug drauf: AEW
Legende: Der Hauptsitz der AEW in Aarau. SRF

Der Preis für Energie am Grosshandelsmarkt sei in den letzten zwölf Monaten um 60 Prozent gestiegen, begründet Marc Ritter von der AEW die Preiserhöhung. Weil die AEW aber an verschiedenen Orten selbst Strom produziert, könne die Preiserhöhung auf dem Markt zumindest ein wenig abgefedert werden.

Der Strompreis setzt sich aus den Komponenten Energie, Netznutzung und Abgaben zusammen. Im Gegensatz zum Energiepreis bleiben die Netznutzungspreise sowie die Abgaben dabei nahezu stabil.

75 Franken mehr pro Jahr

Für einen Durchschnittshaushalt mit einem Jahresverbrauch von 4‘500 kWh bedeutet dies laut AEW eine Strompreiserhöhung für das Jahr 2019 von rund 75 Franken pro Jahr beziehungsweise 6.30 Franken pro Monat.

Die AEW gehört dem Kanton Aargau und versorgt - entweder direkt oder indirekt - den ganzen Kanton mit Strom. Circa ein Drittel der Haushalte erhalten ihren Strom von der AEW. Das Unternehmen beschäftigt rund 300 Mitarbeiter. Die AEW ist Aktionärin und Geschäftspartnerin der Axpo.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Alex Schneider (Alex Schneider)
    Das AEW sollte meines Erachtens prüfen, wie den Kleinkunden die Möglichkeit gegeben werden könnte, sich zusammenzuschliessen, um auch in den Genuss von Vorzugspreisen für Grosskunden zu kommen. Dies wäre zum Beispiel über die Einführung eines organisierten Strompools möglich. An einer Strombörse würde die Nachfrage kleinerer Konsumenten an regelmässig stattfindenden Auktionen gebündelt. So stünde der liberalisierte Markt auch für kleinere Verbraucher offen.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen