Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Inhalt

Entlastung der Zentren Nun starten die Bauarbeiten für die Südwestumfahrung Brugg

  • Die Bauarbeiten für die 47 Millionen Franken teure Südwestumfahrung von Brugg AG beginnen kommende Woche.
  • Sie dauern bis Ende 2022.
  • Die Umfahrung soll eine gute Anbindung des Aaretals an die A3 bringen und damit die Zentren von Brugg und Windisch entlasten.
Visualisierung Strasse mit Kreisel.
Legende: Der zukünftige Kreisel West in Blickrichtung Brugg. ZVG/Kanton Aargau

Der Spatenstich für das kantonale Grossprojekt fand am Freitag im Beisein von Behördenvertretern auf dem Baustellen-Installationsplatz statt. Dort stehen bereits die Container. Bagger, Walzen, Dumper und sonstige Baugeräte sind schon im Einsatz.

Seit dem Start der Vorbereitungsarbeiten Mitte März wurden erste Werkleitungs- und Strassenbauarbeiten für die Verbreiterung der Erschliessungs-Ringstrasse für die Baustelle und das angrenzende Gewerbe ausgeführt, wie das kantonale Baudepartement festhält. Umfangreichere Rodungsarbeiten wurden Anfang Jahr vorgenommen.

Der Aargauer Grosse Rat hatte dem Projekt im März 2013 klar zugestimmt, doch gleichzeitig wurde das notwendige Quorum für das so genannte Behördenreferendum erreicht. Dies bedeutete, dass das Vorhaben den Aargauer Stimmberechtigten vorgelegt werden musste. Diese stimmten der Umfahrung im Juni 2013 ebenfalls klar zu.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.