Zum Inhalt springen
Inhalt

Erneute Störung bei der AEW Vierter Stromausfall in drei Tagen

Eine Taschenlampe beleuchtet einen Stromzähler
Legende: In Rheinfelden standen in der Nacht die Stromzähler still. Keystone
  • In der Region Rheinfelden ist am frühen Mittwochmorgen um vier Uhr der Strom ausgefallen.
  • Die Störung konnte nach rund einer Stunde behoben werden, teilt der Energiekonzern AEW mit.
  • Am Mittwochmittag waren dann auch noch rund 200 Haushalte bei Schupfart ohne Strom.

Der Energiekonzern AEW hatte in den letzten Tagen öfter Probleme mit seinem Stromnetz. Am Montag und Dienstag ist der Strom in Spreitenbach ausgefallen. Davon war auch das Shoppingcenter Tivoli betroffen. Die Gründe für die Stromausfälle waren ein durchgebrannter Trafo und ein Kurzschluss wegen eines Astes oder Vogels bei einer Leitung.

Zwei Stromausfälle am Mittwoch im Fricktal

Am Mittwochmorgen gab es nun im Netz der AEW einen weiteren Ausfall. Diesmal traf es rund 40'000 Einwohner in der Region Rheinfelden. Neben der Stadt waren auch noch die Gemeinden Kaiseraugst, Arisdorf, Magden, Möhlin, Olsberg, Wallbach und Zeiningen betroffen, teilt die AEW mit. Als Ursache nennt die Firma eine Störung im Hochspannungsnetz.

Am Mittwochmittag folgte ein vierter Stromausfall. Diesmal traf es rund 200 Haushalte in der Region Schupfart. Diese hatten für rund eine Stunde keinen Strom. Die AEW betont, dass alle Störungen nichts miteinander zu tun hätten. Jedoch sei eine solche Häufung sehr selten.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Alex Terrieur (Imfeld)
    Die Störfälle "brauchen" wir zunehmend, um politisch die ENERGIE zu steuern! Oder kannten sie dies Störhäufigkeiten in den 70er, 80er, oder 90er Jahren???
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Hans Haller (panasawan)
    Es gibt sog. Störfallrecorder "Störschriebe", aus denen geht genau hervor was, wann, wo und wie das Ereignis statt fand. Es bedarf nun halt einer Auswertung und dazu braucht es einige Tage. In der Netzberechungs-SW sind die erforderlichen Eingaben abzugleichen, stimmen diese Berechnungen noch? Danach sind wohl die Relais-Parameter-Einstellungen die Leistungsschalter sowie die Wandler zu prüfen. - In aller Regel sollten zudem in regelmässigen Abständen, KS-& LS-Berechnungen durchgeführt werden.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen