Zum Inhalt springen

Es war einmal.. «Als Märchenfigur wäre ich ein Vogel»

Eine ältere Dame posiert fürs Foto, Regula Waldispühl ist Märchentante. Kurze gelockte Haare, grau-weiss-kariertes Chaquet.
Legende: Regula Waldispühl, Märchentante aus Zufikon SRF

Regula Waldispühl bildet zusammen mit Irene Briner, Sylvia Spiess den Märchenkreis Aargau. Zu hören sind die drei unter anderem im Kindermuseum Baden, jeweils am ersten Mittwoch im Monat um 16 Uhr. Ihre klassischen Märchentanten erzählen sie auch am Märchen- und Geschichtenfestival «Klapperlapp» auf Schloss Wildegg am 1. und 2. September.

SRF: Märchen faszinieren Sie: Was ist das Besondere an Märchen?

Ich habe das Gefühl, Märchen sind wahr und nicht wahr. An Märchen finde ich spannend, herauszufinden, was wahr ist.

Kann man in unserer modernen Zeit die Kinder noch mit gesprochenen Märchen begeistern?

Die Kinder hören sehr gut zu. Auf jeden Fall jene, welche die Sprache verstehen. Wenn wir Märchen erzählen, sind aber oft auch Kinder dabei, die nicht so gut Deutsch verstehen. Für diese Kinder nehme ich jeweils ein Buch mit, damit ich nach dem Märchen noch Bilder zeigen kann.

Wenn Sie eine Märchenfigur wären: Welche wären Sie?

Ich wäre gerne ein Vogel, da kann man Distanz haben zu allem, weil man fliegen kann. Ich probiere mir auch sonst, Distanz zu schaffen – auch wenn ich nicht fliegen kann.

Welche Märchenfiguren wären Ihre beiden Kolleginnen Irene Briner und Sylvia Spiess, mit welchen Sie den Märchenkreis führen?

Irene wäre ein Eichhörnchen, weil sie hat so lebendige Augen. Sylvia wäre eine Fee, weil sie etwas Feenhaftes an sich hat.

Das Gespräch führte Alice Sager.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.