FC Aarau-Trainer Schällibaum: «Druck gehört zu unserem Geschäft»

In einer Woche startet der FC Aarau in die Rückrunde der Challenge League. Damit beginnt für Aarau die Mission Ligaerhalt. FC-Aarau-Trainer Marco Schällibaum ist sicher, dass die Spieler bereit sind und er ist überzeugt, dass der Druck, der auf der Mannschaft lastet, einen positiven Effekt habe.

FC Aarau Spieler Romano Daniele am Ball Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Auch Offensivspieler Romano Daniele (am Ball) konnte die 0:2-Niederlage gegen den FC Luzern nicht abwenden. SRF

Luzern war dann doch eine Nummer zu gross. Im letzten Testspiel vor dem Rückrundenstart verlor der FC Aarau gegen den aktuell Vierten der Super League mit 0:2.

Abgesehen vom Resultat ist FC-Aarau-Trainer Marco Schällibaum aber zufrieden. «Mir hat der Biss der Mannschaft gefallen und vor allem die zweite Halbzeit. Ausserdem sollte man nicht vergessen, dass wir gegen den FC Luzern aus der Super League gespielt haben», gibt Trainer Marco Schällibaum zu bedenken.

Letzte Testspiele lassen hoffen

Obwohl der FC Aarau die letzte Prüfung vor dem Ernstkampf nicht bestanden hat, versprechen die übrigen Testspiele, die der FC Aarau im Trainingslager in der Türkei absolviert hat, so einiges.

Auf den 4:1-Sieg gegen Sturm Graz, zurzeit viertplatziert in der höchsten österreichischen Liga, folgte der 2:0-Erfolg gegen den kroatischen Erstligisten RNK Split. Jedenfalls in den Testspielen präsentiert sich der FC Aarau allemal auf Challenge-League-Niveau.

Positiver Druck

Für den FC Aarau geht es um alles in dieser Rückrunde. Als Tabellenletzter droht der Abstieg. Die Ausgangslage verlangt aber nicht nur auf dem Feld einiges von Spielern und Trainer ab. «Druck gehört zu unserem Geschäft. Wir wollen den Druck und müssen nun Gas geben und die Erfolge aus den Testspielen auch in der Rückrunde umsetzen», erklärt Schällibaum gegenüber dem Regionaljournal Aargau Solothurn von Radio SRF 1.

Eines der womöglich wichtigsten der 18 Spiele, die der FC Aarau in der Rückrunde bestreitet, wartet schon zum Rückrundenauftakt auf die Aarauer. Mit dem FC Biel gastiert ein direkter Konkurrent im Abstiegskampf im Brügglifeld.