Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Legende: Audio Trockenes Schilf geriet in Flammen abspielen. Laufzeit 01:34 Minuten.
Aus Regionaljournal Aargau Solothurn vom 22.04.2019.
Inhalt

Feuer auf Aareinseli Erhebliche Waldbrandgefahr mitten im Frühling

  • An vielen Orten ist es wegen des warmen Frühlings trocken und es herrscht Waldbrandgefahr.
  • Zu sehen war dies in Selzach SO: dort brannte am Samstagabend das Schilf in einem Naturschutzgebiet.
  • Die Polizei geht davon aus, dass jemand eine Feuerstelle erstellte, von wo sich das Feuer ausbreitete.
  • Als die Feuerwehr zum Einsatzort kam, war bereits eine Fläche von 30 Quadratmetern abgebrannt.
Ein Feuerwehrmann im abgebrannten Schilf
Legende: Noch ist unklar, wer das Schilf in Brand gesetzt hat. Kantonspolizei Solothurn

Beim Feuern im Freien sollte man zurzeit vorsichtig sein. An vielen Orten in der Schweiz herrscht bereits jetzt erheblich Waldbrandgefahr. Am Jurasüdfuss besteht Stufe 3 von 5, schreibt etwa das Solothurner Amt für Militär und Bevölkerungsschutz.

Gefahrenkarte des Bundes
Legende: An einigen Orten in der Schweiz herrscht zurzeit erhebliche Waldbrandgefahr. Bundesamt für Umwelt

Wegen des trockenen und warmen Wetters dürfte sich die Lage noch eher verschärfen. Deshalb dürfte in der kommenden Woche die Waldbrandgefahr im ganzen Kanton Solothurn auf «erheblich» steigen.

Schliessen

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.