Frau an Bünz von Asylbewerber angegriffen

Ein Unbekannter hat am Sonntagabend eine 19-jährige Frau an der Bünz in Anglikon AG angesprochen und in sexueller Absicht angegriffen. Der Mann liess erst vom Opfer ab, als sich zwei Asylbewerber näherten. Im Zusammenhang mit der Tat wurde ein 19-jähriger Asylbewerber aus Eritrea festgenommen.

Frau auf Bank am Fluss Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Eine Frau wurde an der Bünz von einem Asylbewerber belästigt. (Symbolbild). Keystone

Die Frau hatte sich nach einem Spaziergang um 21 Uhr auf eine Bank gesetzt. Ein Unbekannter nahm neben der Frau Platz und sprach diese an, wie die Aargauer Kantonspolizei am Dienstag mitteilte.

Er umarmte sie. Die junge Frau wehrte sich dagegen. Als sie gehen wollte, drückte sie der Täter auf die Bank zurück. Er versuchte, sich sexuell an ihr zu vergehen. In der Zwischenzeit näherten sich zwei Asylbewerber, worauf der Unbekannte von der jungen Frau abliess und in Richtung Wohlen flüchtete. Ein 32-jähriger Asylbewerber begleitete das Opfer nach Hause. Danach wurde die Polizei verständigt.

Trotz umgehender Fahndung blieb der Täter verschwunden. Die Polizei nahm am Montag einen 19-jährigen Asylbewerber aus Eritrea für weitere Abklärungen vorläufig fest. Er dürfte mit der Tat im Zusammenhang stehen. Die Staatsanwaltschaft Muri-Bremgarten eröffnete eine Untersuchung.